Der ASP verabschiedet sich von einem ganz Großen: Nachruf auf Enma Ai / Jahira

Als Gast sind dir nicht alle Inhalte und Funktionen dieses Forums zugänglich.
Um das Forum im vollen Umfang nutzen zu können, registriere dich bitte.
  • Eine Lichtung im Wald, leicht umhüllt von Nebeln in der Dunkelheit. Es ist kühl, kein Mond, keine Sterne zu sehen. Still stehen die Bäume, in ihren Zweigen kleine Lichter. Erhellt wird die Lichtung jedoch von Kerzen, Dutzende, Hunderte. Flackernde Lichter, manche weiß, manche rot, manche blau. Ein kleines Podest steht vorn, mehrere Reihen mit Bänken sind zu sehen. Es ist sehr ruhig, die Stille drückt. Vorn steht ein Bild. Schließlich tritt eine in schwarz gekleidete Frau nach vorn, Cassandra Vandales, der man ansieht, dass sie einige Nächte nicht gut geschlafen hatte. Sie räuspert sich.


    Mir ist selten etwas so schwer gefallen wie dies. Vor einger Zeit besprachen Kataklysm und ich, dass so viele, die in diesen Foren schrieben nicht mehr da sind. Dabei fiel natürlich auch der Name Enma Ai / Jahira. Warum ich nun nach dessen Namen suchte, vielleicht Instinkt, ich weiß es nicht. Wir fanden zu unserem Schrecken die Nachricht einer Beerdigung vor ein paar Jahren, mit seinem Namen, seinem Alter, seinem Wohnort. Nach einiger Recherche hatten wir die traurige Gewissheit: Enma ist Ende 2015 verstorben.



    Ich habe lange darüber nachgedacht was ich dazu schreiben soll, wo ich schreiben soll. Aber da Enma ein Herzblutschreiber war, hätte er sich wohl keinen anderen Platz als den ASP gewünscht.

    Es hat mich tief getroffen. Viele Erinnerungen verbinde ich mit ihm, nicht zuletzt das Treffen 2010, an dem er mich nicht nur auf Händen trug, sondern mich auch überzeugte, dass ich doch in den ASP kommen solle. Dank ihm fand ich dort nicht nur die Möglichkeit, kreativ zu schreiben, sondern im Endeffekt echte Freunde, die lange zu meinem Leben dazugehören.


    Unzählige Stunden verbrachten wir gemeinsam im IRC, schrieben gemeinsam Koops, diskutierten und planten. Wir haben so viel miteinander gelacht, aber auch ernste Gespräche geführt. Enma war immer grundehrlich und hat auch auf den Tisch gehauen, wenn ihm etwas ganz und gar nicht passte – bei ihm wusste man, woran man war.

    Im ASP hat er seine kreative Seite gezeigt, durch seine vielen unterschiedlichen und manchmal doch ähnlichen Charakteren eine wahnsinnig schillerende Vielfältigkeit. Oft hat er Frauen gespielt, ihn reizte Neues, Anderes, er wollte immer etwas ausprobieren. Sein großer einer Charakter, Jahira, spiegelte all dies wider. Vielleicht möchte jemand nun wieder seine Geschichten hier lesen.


    Aber er war auch in anderen Foren hochaktiv, er war mitten drin in der Community und hat sich nie gescheut, zu diskutieren. Gerade die Mülle lag ihm neben dem ASP am Herzen, dort war er immer unterwegs. Für mich war er nicht nur ein weiterer Teamler oder Ansprechpartner, sondern ein in Freundschaft verbundener Mensch. Er nat sich so für mich gefreut, als ich Mama wurde, hat mit mir getrauert als mein Papa gestorben ist, er war einer der Wenigen, die Bilder meines Kindes bekamen.


    Ich mache mir Vorwürfe, dass ich nicht früher gesucht habe. Es entsprach nicht seiner Art, sich in Luft aufzulösen und zu verschwinden. Schon da hat er gefehlt, als Person, als Schreiber, aber wie es im Internet so ist – manchmal sind Menschen fort. Aber vergessen haben wir ihn nie. Mir war schon eine ganze Weile klar, was passiert ist, jedoch wollten wir sicher gehen.


    Noch immer sehe ich deutlich Enmas Handschrift im ASP und in der Schreibwerkstatt, lese gemeinsame Koops, lese seine Geschichten, seine Chars. Etwas von ihm ist hier geblieben, ja, er hat sogar sein eigenes Emoticon.


    Über das „Warum“ möchte ich nicht spekulieren.


    Mach‘s gut Enma, wir vermissen dich seit fünf Jahren und wissen nun, wieso du nicht mehr wiedergekommen bist. Danke für alles, auch wenn du uns nicht mehr hören kannst.


    Cass tritt vom Podium zurück und überlässt es all denen, die ebenfalls etwas sagen möchten. Es herrscht keine strenge RPG Pflicht.

  • Ich kann mich an Enma Ai auch noch dunkel erinnern. Das ist der riesen Nachteil am Netz. Du lernst viele Leute kennen, einige (eigentlich sogar recht viele), sind echt klasse so wie Enma, jedoch kann der Kontakt genauso schnell abbrechen wie er entstanden ist.


    So erhebe ich mein Glas zu einem letzten Toast:

    "Ruhe sanft Enma Ai !"

    OgameUroOldie on Tour

    The post was edited 1 time, last by Border_Fox ().

  • Es gibt Dinge, die will man einfach nicht lesen.

    Das hier gehört dazu.


    Dass er einfach verschwand - das war damals, wie du schreibst, Cass, nicht seine Art. Ich hatte nur gehofft, es sei aufgrund anderer Dinge, die einen ja durchaus auch umtreiben können.


    Auch nach der ganzen Zeit: mein Beileid an alle, denen er mehr als nur ein Kontakt war.

  • Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll, Cass wir haben uns ja schon vor längerer Zeit damit befasst was passiert sein könnte und das es so ist wusste ich entsprechend schon ein Zeitlang. Jetzt ist der Moment erreicht in dem im Forum drüber gesprochen wird. Ich habe ihn wie wir alle hier im Forum kennen gelernt, eine gewisse Zeit bevor er wieder ins Team kam. Wir hatten von Anfang an diese gewisse eine Wellenlänge die es manchmal zwischen Leuten gibt, hinsichtlich Teamarbeit hat er bei mir durchaus eine gewisse Mentoren Funktion eingenommen.


    Er war jemand der gesagt hat wie er Dinge sieht, dazu stand, aber die interessante Eigenschaft hatte bei Dingen bei denen er über das Ziel hinausgeschossen ist trotzdem alles mit Humor zu nehmen. Überhaupt Humor, meiner Ansicht nach ein subtiler war etwas was ihn auszeichnete.


    Kurz gesagt er war einfach ne verdammt coole Socke mit dem man verdammt viel Spaß haben konnte, ich erinnere mich noch gut als er auf dem Teamtreffen nach diversen Bieren vollkommen ernst mit einem Llandon Namensschild rumgelaufen ist.


    Schade dass du weg bist Enma, mit dir hats immer richtig Spaß gemacht. :(


    Da ich allerdings immer an die guten und lustigen Dinge zurückdenke möchte ich noch folgendes erwähnen. Es gab damals einen Anlass auf den er zuging und in diesem Zusammenhang hat er desöfteren steif und fest behauptet den folgenden Song in originaler Tonlage singen zu wollen. Es kam leider nie dazu.



    Also mein Lieber, üb mal fleißig, wenn ich mal bei dir da oben (oder unten :D ) ankomme musste liefern. ;)

  • "Lang' ist es her, dass ich den Namen vernommen habe..."
    Ein Wesen kommt aus der hintersten Ecke der Schatten. Es könnte eine Ente sein, aber der dunkle Umhang mit Kapuze machen es unmöglich zu erkennen.
    "Ich habe einen alten Brief von Enma Ai wiedergefunden."

    ---
    Ja, es ist sehr lange her.
    Als ich gestern dann den Post von Cass in der Gedenkstätte gesehen hatte, wusste ich nicht, was ich schreiben soll.
    Auch jetzt ist es eher so...
    Vielleicht das, an das ich mich am Besten erinnere:
    - Kabbeleien
    :enma: dürfte es ganz gut beschreiben.
    Vor allem in seinen Vorstellungsthreads.
    Was mich zum nächsten Punkt und dem "Brief" bringt.

    - Bielefeld 20.02.2010 Woher ich das Datum noch weiß? Ich sehe den Bierdeckel mit Datum von damals auf dem Regalbrett über dem Bildschirm.
    Stammtisch in Bielefeld.

    Viele Leute aus vielen Ecken Deutschlands, auch nicht-OGamer und nicht-Müller.

    Während der Gespräche wurde es dann wahr gemacht. Einer hat ihm die Zettel vorgelegt, der Nächste einen Füller. Und Enma Ai hat durchgezogen:
    Er hat den 'Fragebogen', den Teamler in ihre Vorstellungsthreads bekommen, handschriftlich ausgefüllt!
    Mir ist kein anderer aus dem Team bekannt, der das davor oder danach auch getan hat. Dafür hatte er immer meinen Respekt.

    Wo auch immer du jetzt bist, pass auf dich auf!
    Halt uns ein paar Steine warm.:enma2:

    ---

    Das Wesen verschwindet langsam wieder im Schatten.
    Es bemerkt nicht, wie es ein Stück Papier verliert...


    enmagru%C3%9F.png


    <+Enma_Ai> stimmt track
    <@crus`> tracki hat schon recht ^^

    Mut ist der Zauber, der Träume Wirklichkeit werden lässt...

  • Emmi war für mich immer ein Pfeiler des ASP und der Archetyp des RPG-Moderators. Als Mod hat er mich ins Team geholt und als S-Mod hat er mich ausgebildet. Er hat alles Moderative beigebracht und war zugleich immer der Schreiberling, mit dem wir alle viele Geschichten teilten und erschufen.

    Ich werde unsere vielen Abende im ASP und IRC nie vergessen, ebenso wie das Sylvester, welches wir mit Bloodlin3r und Shini in Dresden verbrachten.


    Heute, während ich dies schreibe, obwohl es schon eine Weile her ist, fühle ich mich genauso wie zu dem Zeitpunkt, als Cassi und ich davon erfuhren. Ich weine.


    Ich vermisse dich Emmi :'(

    :enma:

  • Ich war schon ewig nicht mehr hier online, und dann so eine schlimme Nachricht zu lesen betrübt mich enorm :(


    Enma habe ich früher auch gekannt und war für mich immer fester Bestandteil des ASP. Das muss ich auch erstmal verarbeiten.