Posts by revenge of darkness

Als Gast sind dir nicht alle Inhalte und Funktionen dieses Forums zugänglich.
Um das Forum im vollen Umfang nutzen zu können, registriere dich bitte.

    Hi in die Runde!


    Ich meine mich zu erinnern, mal eine Liste (ausgelesen aus den Statistiken) gesehen zu haben in der für jedes Uni die Spieler in Aktiv/Inaktiv, dauer umod usw gegliedert war. War super um die aktivität in Unis abzuschätzen...mein Problem ist jetzt nur: ich habe keine Ahnung wo ich das damals gefunden habe. Kann mir da wer von euch weiter helfen? =)


    Vielen Dank im Voraus!

    Es ist ja nichtmal unbedingt der Schrei danach inaktive einfach zu löschen - aber lagert die halt einfach woanders zwischen oder lasst sie später nachsiedeln bei einem erneuten einloggen.
    Alternativ kann man halt einfach jedem die Umsiedlung geben und 1-15er aufmachen. Das führt auch dazu, dass leute für die unannehmlichkeiten(quasi die gesamte umgebung mit umods voll gebombt zu bekommen) entschädigt werden und sich besser positionieren können.
    Halt einfach irgendetwas, was den leuten ermöglicht ihre Accounts wieder bespielbar zu machen.
    Ich habe 12 Umsiedlungen bei 12 Planeten geschenkt bekommen und kann keine einzige nutzen, weil gesperrte/inaktive/umodler(mit I) 20 minuten später auf den "freien" positionen auftauchen. In der Form wie es jetzt ist, macht es halt absolut 0 Sinn in diesem Uni zu spielen, weil 12 deutflotten auf 100systeme einfach wertlos sind.

    Da hat man sich heute Früh die mühe gemacht die gelöschten posis zu checken um eine umsiedlung zu machen...neue nachzügler werden auf meine "reservierten" plätze geschickt....
    Euer ernst GF? Habt ihr die geringste Ahnung, was "Reservierung" bedeutet?


    Nein, lieber alle Accounts bei der Fusion von der Verteilung Zerstören und durch das Nachziehen von inaktiven/umode Accs alle umsiedelbaren positionen blocken. Bester Plan...

    Hey Community,


    ich habe im Zusammenhang mit den Fusionen ein paar alte Accounts wieder gefunden und habe mal gedacht "schaust dir das doch mal an"...
    Jetzt habe ich alle Planeten komplett anders sitzen, sodass der Account in der Form keinen Sinn ergibt (Hallo Flotte auf 10systemen mit 12 Planis).


    Da man ja diverse Umsiedelungen geschenkt bekommt habe ich mich mal umgeschaut und in den ersten 3 Galas keine zulässigen positionen gefunden um Planeten der Position 4-12 zu verschieben.
    Dies überrascht nun erstmal nicht weiter - das passiert halt, wenn man zig tausend spieler plötzlich in das selbe Universum schiebt - was mich aber nun doch wundert/ärgert, ist die Tatsache, dass die Betroffenen jetzt beten müssen, dass irgendwo was gelöscht wird und keiner vor dem eigenen Umsiedeln diese Position blocken kann.


    Die Idee gratis Planeten verschieben zu können nach einer Fusion klingt toll, wirkt in diesem Kontext jedoch einfach nur Zynisch.


    Gebt uns dann wenigstens eine komplette Übersicht für das Uni und lasst nicht jeden 9-12 mal 499 systeme durchklicken, nur weil die Positionen nicht beibehalten werden konnten - aber so ist das echt schwach


    beste Grüße

    wer andere settings will, kann auch in einem der neueren unis anfangen, da ist auch 7x öko...


    jein - trägt erstmal wenig zum Thema bei und wenn man nen account in nen 7x Uni kopieren könnte, würden das wohl viele machen.
    Weil das nicht zur Debatte steht, führen wir ja diese Diskussion.


    Desweiteren unterschätzt du glaube ich auch ein wenig wie sich 7xÖko auf die Wartezeiten zur nächsten Mine auswirken - ich habs jetzt für mich mal nur im Kopf überschlagen und bin bei weitem kein spitzenreiter (knapp 6mio punkte derzeit), aber ich sammel derzeit ~3 Tage für die nächste Minenstufe auf einem Planeten. 7x Öko würde das auf 2 Tage runter drücken.
    Rechne ich das auf 10 Planis sind wir bei 20 Tagen anstelle von 30 Tagen - ähnlich sieht es mit den nächsten Projekten aus.
    Wärend Tage noch deutlich greifbarer bei mir sind, wird es bei höherer Punktzahl vom verhältnis her ähnlich aussehen.
    Es ändert nichts daran, dass endgame Miner nen sehr langes Spiel spielen und zwischen den einzelnen Minen nicht viel passiert - aber eine Öko-Erhöhung würde diese Downtime langfristig geringer halten.

    Warum willst du denn verzögern? Halten kann doch sowieso keiner, da solltest du so oder so also vorher wissen was dich beim Gegner erwarten kann ;-)


    Fliegst eine Teilflotte an und hast nicht genug da / deut um max button zu fliegen und ein Stern kommt am anderen Mond. Derzeit kannst auf gut Glück durch und ggf alles verlieren oder recallen und deut verloren haben. AKS ermöglicht es bis zum Timer die fleet in der luft zu halten.

    AKS mit anderen brauch ich jetzt nicht wirklich, aber falls das geht, BITTE BITTE gebt mir die Möglichkeit mit mir selbst AKS zu fliegen. Es ist sehr nervig wenn man nicht verzögern kann und die gesamte Fleet auf einmal in einen Angriff werfen muss. AKS mit sich selbst würde viele Möglichkeiten für Fleeter eröffnen, ohne etwas an den Stärkeverhältnissen zu ändern.


    Daran habe ich noch überhaupt nicht gedacht (mir war nicht einmal mehr wirklich bewusst, dass es hier kein AKS gibt bevor diese Diskussion los ging).
    Deinem Vorschlag würde ich, auch als Miner, sofort zustimmen - Splits können den Gewinn einfach zu extrem erhöhen bzw. überhaupt erst möglich machen, dass der Verzicht auf dieses sehr stark zu lasten der Fleeter ausfällt.

    Deff ins TF wäre auch sehr attraktiv für das Uni da es viele Bunker gibt und da würde es sich ja dann auch mal lohnen drüber zu Fliegen an stat die mit I-Raks zu beschießen (Habe ich auch schon hier gemacht ein einen).

    Und genau diese Bunker sind der Grund warum du ab jetzt keine nennenswerte Spielerzahl dafür motivieren wirst - was dann mit rips gebasht wird, geht auf keine Kuhhaut.


    Und für Fleeter mehr Anreiz schaffen ist, wie ich schon vorher mal erwähnt habe, vermutlich nur durch eine Flottenspeed-Erhöhung um das Spiel etwas kurzweiliger zu gestalten (man beachte, dass selbst mit hyper 17 derzeit recs noch immer fast 2h unterwegs sind für ein 5systeme flug). Hierfür hätte ich aber gerne noch einen ausführlicheren Post von unseren Fleetern hier =)

    Der Spieler DaXor hat mich bezüglich des Settingsvorschlages auch Ingame kontaktiert und ich bin absolut dagegen! Sagen wir es doch mal wie es ist: Ich beginne ein Game egal Welches unter der Vorrausetzung die bestehenden Regeln zu beachten mt allem was dazu gehört. das dies nicht bei allen Teilnehmern eine Grundvoraussetzung ist konnte man früher immer schon am "Pranger" verfolgen, dessen Abschaffung ich bis heute nicht für nachvollziehbar erachte. Wer sich nichts zu schulden kommen lässt landet nämlich gar nicht erst da!

    Hier ist allerdings zu erstmal zu unterscheiden zwischen Settings und Regeln. Auch wenn es seltene Universen gibt, in denen Die Bash- oder Push-Regel außer kraft gesetzt ist habe ich noch keine Vorschläge in diese Richtung gelesen. Weder in Libra/Izar oder bis jetzt für Hyperion. Die Diskussion handelt sich hier in erster Linie um ein Beschleunigen des Spieles, welches bei teils sehr langen Wartezeiten m.M.n objektiv nachvollziehen lässt.
    Du kannst mit einem einfachen durchklicken der Gala-Ansicht bzw. durch nutzen diverser (legalen) tools immernoch sehen wer sich nicht an die Regeln hält. Die Entfernung des Prangers hatte glaube ich "Datenschutz" als Hintergrund - und ich denke es geht auch niemanden etwas an, warum jemand gesperrt wurde. Wenn man die betroffene Person kennt, kann man diese fragen - und wenn man denkt nicht mehr saven zu müssen weil XY gesperrt ist (bash) und dann nach 3 Tagen raus kommt und dich umfliegt...vielleicht hätte man saven sollen und nicht auf 7 Tage Sperre spekulieren sollen.



    Und damit sind wir dann wieder bei dem was ich in all meinen Jahren OGAME als wichtigste Erfahrung machen musste, es wird getrickst und manipuliert was das Zeug her gibt. Ehre kennt man nicht und Fairplay nun ja da gibt es sicherlich den einen oder anderen aber das immer so hoch gepriesene "hier geht es nur um ein Spiel" - sorry Leute die das Anderen mitteilen schauen selbst wohl sehr selten in den Spiegel.

    Hier bin ich mir nicht ganz sicher, was du zum Ausdruck bringen willst. Sachen wie Fairplay oder Trickserei sind zum einen relativ subjektiv - jeder will die besten Chancen haben für sich selbst, dies gilt nicht nur für Ogame bzw. andere Spiele sondern findet sich IRL an jeder Ecke (Psychologische Tricks wie Tellergrößen/Glasformen in der Gastro, Up-Selling im Einzelhandel, diverse Marketing-Strategien) und ich halte es für Naiv etwas anderes in Ogame zu erwarten.
    Dies hat jedoch auch relativ wenig bis gar nichts mit Setting-Änderungen zu tun.



    Ich habe seit dem Uni 25 in vielen Unis mitgespielt, mal mehr und mal weniger erfolgreich und ganz ehrlich OGAME ist en Vernichtungsspiel und vielen geht es doch nur darum die fettesten KB's in den Foren veröffentlichen zu können um als der größte Gamer aller Zeiten auf ewig sein Schulterklopfen abholen zu können. Mit der Erkaufbarkeit von Spielvorteilen hat OGAME doch nicht an Anreiz hinzu gewonnen, sondern der Zahn der Zeit hat dafür gesorgt das nachfolgende Generationen von Spielern immer weniger ein langfristiges Spielinteresse zeigen.

    Hier stimme ich dir zu. Ich persönlich denke der große Reiz an Ogame ist eine offensive Spielweise. Ich kann jedoch auch Leute verstehen, die das Spiel quasi als eine Art Wirtschaftssimulation spielen und eben Miner sind, bzw. einfach in Ruhe vor sich hin klicken mögen und sich über die kleinen Erfolge wie z.b. den 12. Planeten besiedeln oder den Minenschnitt um eine Stufe zu erhöhen.
    Ich habe in meinem vorherigen Post bereits erklärt, warum die derzeitigen Settings diese passive Spielweise m.M.n bevorzugt.


    Ebenfalls hast du Recht damit, dass das Erkaufen von Ressourcen oder umgehen von Bauzeiten etwas Anreiz genommen hat. Wenn ich bedenke, dass Spieler in weniger als einer Stunde über 1000 Punkte in neuen Universen haben und 3-4 Planeten, ist das einfach lächerlich.
    Ebenso geht dies in den Bereich Ehre/Fairplay ein, den du bereits erwähnt hast. Das boosten von Recs um sein eigenes TF abzubauen, nachdem man einen Fehler gemacht hat ist sehr frustrierend für den Angreifer und ein weiterer Grund, warum Fleeter bei geringen Flottengeschwindigkeiten in der heutigen Zeit einfach keinen Spaß macht (Achtung: pers. Meinung).


    Auf der anderen Seite ist es so, dass dieses massive Rohstoff-Kaufen am Uni-Start und die Booster-Aktionen zwischendurch das einzige sind, was dieses Spiel noch finanziell Tragbar macht (es gibt leider keine öffentlichen Zahlen um dies zu belegen, aber nur über den Offizier-Stab sollten die Einnahmen gering sein.).
    Der Grund warum dies wohl funktioniert ist vermutlich eine Art von Sucht/Zwang den #1 in der Übersicht zu haben oder immerhin top10 zu sein. Aber darauf will ich hier nicht weiter eingehen, da Off-Topic.


    Das Ausdünnen von Uns gehört nun einmal zum üblichen Spielgeschehen und wenn jetzt mit Anreizen argumentiert wird dann ist das schon verdammt lächerlich. Wenn ich keine Geduld habe bin ich eben raus aus dem Game, so einfach ist das ! Alle paar Monate kann ich mich dann bei OGAME sowieso neu beweisen, jeder Neustart eines Unis bietet Anreiz genug !!

    Und dieser Teil des Spielgeschehens ist eben traurig. Viele hoffen durch Setting-Änderungen, kann der Ausdünnung entgegen gewirkt werden - ob dies funktioniert, sei dahin gestellt. Aber einen Versuch wie er in den verschiedenen Foren angestoßen wird, ist es allemal wert.
    Das "dann bin ich eben raus und mache im neuen uni mit" ist halt der Zyklus in dem wir uns seit Jahren befinden. Ja, jedes neue Uni ist eine neue Chance oben mitzumachen (vorausgesetzt man hat das Kleingeld) - aber nicht jeder will immer in neuen Universen anfangen, sondern seinen Account weiter führen und leidet unter den schwindenden User-Zahlen, die im neuen Uni anfangen und im alten aufhören. Auf die Parallele zu Glücksspielautomaten gehe ich jetzt ebenfalls nicht weiter ein (Neue Münze einwerfen, neue Chance).



    Wo wollt ihr denn noch hin mit dieser Anreiz-Argumentation demnächst bekommt jeder OGAMER sein individuelles auf seine Vorstellungen basierendes Uni mi rein fiktiven Gegnern, damit sicher gestellt ist das es passt, für jeden so wie er es wünscht.


    Und hier scheint es mir, dass du dich mit dem Thema der potentiellen Setting-Anpassung nicht weiter beschäftigt hast.
    Es geht zu diesem Zeitpunkt, für Hyperion, erstmal um eine Meinungsbildung. Nehmen genug daran Teil, kann es zu einer Abstimmung zwischen verschiedenen Settings, die in dieser Diskussion aufkamen. Der Gewinner dieser Abstimmung wird dann in einer weiteren Abstimmung, die Ingame erfolgt, gegen ein "bitte lasst alles so wie es ist" antreten. Bei diesem Voting ist dann AFAIK eine 75% Mehrheit für das neue Setting erforderlich, damit es in Kraft tritt.
    Solange also mind. 25% der User im Uni gegen eine Änderung ist, ändert sich nichts. Daher ist es so wichtig hier eine offene Diskussion zu führen und Spieler Ingame darauf aufmerksam zu machen.


    Fußnote: wenn ich mit dieser Erklärung falsch liege, korrigiert mich bitte @DaXor @Mods



    Ich brauch jetzt erstmal nen Kaffee und gehe dann ggf. nochmal auf den zweiten Teil des Posts ein.


    Edit: weiter gehts:


    Schon mal die Beiträge hier gelesen wer alles was bevorzugen würde und dann zustimmt, leider taugt die Zustimmung nicht für 50Cent Pferdewurst hätte meine fast 80 jährige Mutter mir früher gesagt; 90 % Zusagen aber jede etwas anders und wozu? Letztlich versucht hier jeder die bisherige Spielvorgabe zu seinen Gunsten zu manipulieren und damit das dann einen legalen Hauch bekommt macht man im Forum eine anregende Umfrage mit Pro und Contra ! - Die Contra Leute sind sich einig, das nur mal am Rande bemerkt!


    S.o. wie das mit der Umfrage laufen wird



    Wenn ich eine Sache anfange bringe ich sie auch zu Ende, wenn mir zwischendurch der Atem ausgeht, dann ist das eben so, hat doch auch was Gutes ! Wer hier später eingestiegen ist und jetzt nicht mehr mithalten kann oder was es sonst für Gründe gibt, das alles sind doch nur billige Ausreden! Keine Farmen, leere Farmen - tja dann ist das eben so, ich habe aber auch andere Erfahrungen gemacht. In Hyperion ist aber meines Erachtens immer noch genug zu holen, dann müsst Ihr halt mal ein paar € in die Hand nehmen wenn ihr mehr reissen wollt, aber hier scheint einigen wohl das Geld aus zu gehen - ich für meinen Teil habe mich immer erfolgreich durch geschnorrt. Hab ich mir durch rege Teilnahme auch verdient.


    Ja, es gibt noch einiges zu holen - das schließt eine Setting-Änderung aber eben nicht aus.
    Außerdem wirkt es ein wenig merkwürdig das Erkaufen von Spielinhalten zu kritisieren und dann zu sagen, man solle mehr € in die Hand nehmen...



    Zu deinem Poker-Vergleich bleibt zu sagen, dass dies eine Regeländerung, keine Setting-Änderung, war, auch wenn re-buy eine gängige Option in vielen Tournaments ist.

    @Vanger Ich stimme dir völlig zu, dass eine schnellere Öko den Minern mehr bringt als Fleetern.
    Ich denke aber, dass die Idee des Fleeters in einem high-Öko und 1xFlottengeschwindigkeit sowieso schon von Anfang an einen Nachteil hat - und dieser hat weniger mit dem Spiel als viel mehr dem Sprung in der Technik IRL zu tun:


    2004 z.b. kann mal eine Bahn ausgefallen sein oder man steht im Stau als die Fleet zurück kam, was anderen Fleetern die Möglichkeit gab dich umzufliegen. Heute hat jeder ein Smartphone und kann in der Situation einfach das Handy auspacken und weiter saven.
    Wärend das nur relativ spontane Flüge betrifft, gilt das ein ähnliches Prinzip bei geplanten Aktionen (idR via Mond-Rip). Die Langen Flugzeiten in x1 machen selbst Booster-Tore insys zu mind. 4h-5h Aktionen, die Tagsüber wärend der Arbeit einfach nicht möglich ist, weil die meisten Spieler wo sich sowas lohnt vor der arbeit und mind. in der Mittagspause reingucken können (und dank Smartphone gilt das nichtmal mehr nur für Büro-Jobs).
    Dies lässt meistens nur die Nacht für große Aktionen übrig, was wiederum nicht unbedingt IRL-konform ist - zumindest nicht regelmäßig.


    Das war jetzt ein kleiner Ausflug, worauf ich aber hinaus will ist folgendes:
    Jedem Fleeter sollte beim Uni-Start bereits klar gewesen sein, dass man hier bzgl. Highscore mit einem Handycap spielt - quasi Hardmode. Ein erhöhen der Produ würde dieses Handycap zwar verschärfen, jedoch auch den Ertrag beim Farmen erhöhen (Hierfür bräuchten wir ggf mal eine Stellungsname von Fleetern wie viel gefarmt wird). Ich kann mir zumindest bei einem Blick in das Ogmem-Archiv(20 öffentliche KBs seit Anfang Januar) nicht vorstellen, dass zu regelmäßig zumindest einigermaßen nennenswerte Flotten umgeschossen werden.


    Ebenfalls denke ich nicht, dass die Settings von Hyperion großartig neue Fleeter locken wird (ob jetzt mit 4x Öko oder 7x Öko). Cosmos bietet 5xTempo und ist viel jünger und hat damit noch eine deutlich ausgeprägtere Dynamik als es hier der Fall ist.
    In meinen Augen ist Hyperion ein Magnet für Miner(wenig Stress mit 1xFlotte, kein Def ins TF) und ein 7-Fach-Multiplier wird mehr Miner locken als ein x4.

    Spannender Vorschlag - auch wenn ich nicht denke, dass es wieder "Schwung" ins Spiel bringt.


    Dynamik kommt in erster Linie durch aggressives Spielverhalten rein und das lässt sich wohl nur durch erhöhten Flottenspeed fördern bzw erhöhtes TF bzw. Def ins TF.
    Die Kehrseite ist, dass es sehr viele Miner, die einfach nur vor sich hin klicken wollen ohne Stress zu haben (5xSpeed sind 7min mit xern ins nachbarsystem) verjagen wird.


    Aus meiner (Miner) Sicht gilt: ich lese mehr Produ -->like . Erhöhte Flottengeschwindigkeit ist bis x2 vielleicht noch drin, alles drüber wird zu viele Miner verjagen.
    bzgl AKS habe ich keine Ahnung wie die Flotten-Verhältnisse an der Spitze sind, generell könnte das mit x2 Flottenspeed durchaus etwas Bewegen.
    Deutkosten runter schrauben stört Miner nicht und Fleeter würden es begrüßen, warum also nicht.