Neue Verteidigungsanlage

Als Gast sind dir nicht alle Inhalte und Funktionen dieses Forums zugänglich.
Um das Forum im vollen Umfang nutzen zu können, registriere dich bitte.
  • Name : Gravitonenkanone

    Beschreibung : Unseren Forschern ist es gelungen kontrollierte Gravitonenströme zu erzeugen. Diese richten je nach Masse des Ziels zunehmenden Schaden an.

    Techtree: Gravitonforschung ; Werft x 12

    Schussreihenfolge : nach Plasmawerfern

    Baukosten: 50k Met 50k Kris 30k Deut

    Strukturpunkte : 100k

    Schildstärke : 300

    Angriffswert : 600

    Rapidfire GEGEN Zerris x 5 ; Reaper x 10 ; Todessterne x 50

    Rapidfire VON Bombern x 10 ; Schweren Jägern x 3

  • Das ganze Ding ergibt von oben bis unten kein Sinn


    Absolut dagegen

    Niemand hindert euch daran sachlich zu kritisieren und niemand zwingt uns darauf einzugehen.


    Mir geht es gut, keine Angst, ihr könnt ruhig weitergehen

    Das, was ich hab, das bin nur ich, das ist nur mein Problem

    Macht euch keinen Kopf, das wird schon wieder ganz bestimmt

    Und wenn es nicht wird, wird's halt nicht, ist doch nicht euer Ding

  • so viel Feuerkraft, und dann so günstig im Bau?

    das würde die Todessterne komplett wertlos machen.


    Dagegen!

    Man würde entweder eine höhere Anzahl von Todessternen benötigen oder müsste Schussfang mitschicken. Aber genau der Umstand, dass Flotten die ausschließlich aus Todessternen bestehen extrem effektiv gegen Verteidigung sind führt zu dem Problem, dass es keine Lategameperspektive für Miner/Deffer gibt. Daher bin ich der Meinung, dass eine Verteidigungsanlage die speziell fürs Lategame nützlich ist, durchaus sinnvoll ist.


    Wenn man genau hinschaut, fällt auf, dass die Feuerkraft gegen kleine und mittelgroße Schiffe und damit auch gegen gemischte Flotten verhältnissmäßig schlecht ist. Daher denke ich nicht, dass es zu günstig wäre.


    Abgesehen davon wäre durch das erhaltene Rapidfire die Rolle des Bombers gestärkt und auch der ungeliebte Schwere Jäger könnte an Bedeutung gewinnen.

  • Was soll das bringen? Das soll wohl eine Anti-RIP-Def sein, aber das funktioniert so nicht.


    Gegen Ripangriffe gibt es andere Möglichkeiten sich zu schützen. Dafür braucht es keine Def-Einheit.


    keine Lategameperspektive für Miner/Deffer

    I lol'd. Die Unis bestehen im Lategame praktisch aus 99% Minern, und es soll keine Lategameperspektive für Miner geben?

  • Gegen Ripangriffe gibt es andere Möglichkeiten sich zu schützen. Dafür braucht es keine Def-Einheit.

    Bei 80 % Tf servern helfen auch keine Rips hinter Schussfang. Neue Server haben zunehmend häufig hohe TF%-Werte


    I lol'd. Die Unis bestehen im Lategame praktisch aus 99% Minern, und es soll keine Lategameperspektive für Miner geben?

    und wie schauts in den Top 10 aus ?

  • Neue Server haben zunehmend häufig hohe TF%-Werte

    Wenn man als Deffer/Bunkerbauer spielen will, sollte man auch nicht in so hohem TF% spielen.

    Für alles andere braucht man keine Rips hinter Schussfang.



    und wie schauts in den Top 10 aus ?

    Genau so, aber was hat das damit zu tun, ob man was gegen Ripangriffe machen kann oder nicht? Meinst du, die Miner werden aus den Top 10 durch Ripangriffe gehalten?

  • Für Deffer gibt es das sowieso nicht. Jede Deff ist knackbar! Klar, es gibt welche, da lohnt es sich einfach kaum, aber die sind dann meistens so groß, das sich ein paar bekloppte Fleetler finden lassen, um die auch mit Verlust zu rasieren.


    Vorschlag nicht schlecht, aber viel zu billig... Baukosten müssten defintiv rauf .

    Ein Plasmaschmeisser kostet dasselbe

  • Meinst du, die Miner werden aus den Top 10 durch Ripangriffe gehalten?

    Teilweise. Klar haben aktive und geschickte Fleeter höhere Reseinnahmen und solange man keine Fehler begeht ist man auch zurecht in den Top 10.

    Andererseits kann man sich auch Szenarios vorstellen in denen ein Miner 10 Jahre für den Ausbau seiner Minen und Verteidigung investiert hat und ein " frischer " Fleeter nach ev 1nem Jahr genug Rips hat um einen Planeten des Miners VERLUSTFREI anzugreifen. Das aber bei solchen Angriffen der Miner massenhaft Punkte verliert spielt sicherlich eine Rolle im Ranking

  • Teilweise

    citation needed

    Andererseits kann man sich auch Szenarios vorstellen in denen ein Miner 10 Jahre für den Ausbau seiner Minen und Verteidigung investiert hat und ein " frischer " Fleeter nach ev 1nem Jahr genug Rips hat um einen Planeten des Miners VERLUSTFREI anzugreifen. Das aber bei solchen Angriffen der Miner massenhaft Punkte verliert spielt sicherlich eine Rolle im Ranking

    Wieso sollte ein Miner massenhaft Punkte verlieren durch Ripangriffe, vor allem durch frische Fleeter? Deine Schilderungen sind vollkommen an der Realität vorbei.

    Es braucht nicht massenhaft Punkte investiert zu werden, um eine Def aufzustellen, die die Tagesprod schützt.

  • "Keine Lategameperspektive für Miner/Deffer", da musste ich auch ein bisschen lachen.

    Miner gibts massenhaft im Lategame. Auch in den Top 10. Und die schützen sich vor RIP-Atts, indem sie einfach Tagesprod saven.

    "Deffer" ist in meinen Augen überhaupt keine Spieler-Kategorie, was soll denn das sein? Jemand, der viel Deff baut (also tote Punkte, die nix produzieren)? Das einzige "Spielziel" eines Deffers, das ich mir vorstellen könnte, wäre, möglichst unangreifbar zu sein. Und genau das sollte generell ausgeschlossen sein: sich unangreifbar machen zu können.

  • Es braucht nicht massenhaft Punkte investiert zu werden, um eine Def aufzustellen, die die Tagesprod schützt.

    Ein Angriff mit Rips läuft in der Regel verlustfrei durch und verbraucht fast kein Treibstoff. Schon nach 2 Stunden und 24 mins Miningzeit stellt der Minerplani selbst ohne stationierte Solarsats oder Crawler ein rentables Ziel dar.


    Viele verzichten auf derartige Angriffe weil Sie es entweder als unehrenhaft betrachten oder sich nicht für Peanuts die Hände schmutzig machen wollen. Mal von dem Risiko abgefangen zu werden abgesehen.

  • Ein Angriff mit Rips läuft in der Regel verlustfrei durch und verbraucht fast kein Treibstoff. Schon nach 2 Stunden und 24 mins Miningzeit stellt der Minerplani selbst ohne stationierte Solarsats oder Crawler ein rentables Ziel dar.


    Viele verzichten auf derartige Angriffe weil Sie es entweder als unehrenhaft betrachten oder sich nicht für Peanuts die Hände schmutzig machen wollen. Mal von dem Risiko abgefangen zu werden abgesehen.

    Das ist wieder vollkommen an der Realität vorbei. Du bist nicht der einzige Spieler im Uni. Überleg dir, wie ein Ripfarmer seine Ziele auswählt und mach dich weniger lukrativ als andere.


    Protip: Mit Plasmas kannst du mit sehr wenig Aufwand die benötigten Rips für den Angreifer erhöhen.

  • Das ist wieder vollkommen an der Realität vorbei. Du bist nicht der einzige Spieler im Uni.

    Wenn dus unbedingt auf die persönliche Ebene bringen willst. Mir ist das schon häufig passiert. Der Angreifer hatte nicht die Absicht sich zu bereichern, sondern mir zu schaden.

  • Das habe ich in 11 Jahren Ogame schon so oft von Buddys gehört, es hat echt kein einziges Mal gestimmt.
    Hab dann mir die genaueren Umstände erläutern lassen: Entweder, es war doch deutlicher Ress-Win im Spiel, oder der Angegriffene hat sinnlos provoziert.
    Sprich, wenn sowas passiert, macht man generell was falsch und hat die konsequenzen zu tragen.
    Außerdem wurde mir ebenfalls in 11 Jahren noch nie eine Tagesprod vom Plani mit Rips gefarmt, trotz minimaler Deff. Den Aufwand tut sich doch keiner an...

  • Dann machst du etwas falsch. Es ist sehr selten, dass jemand aus heiterem Himmel jemandem einfach schaden will.

    Außerdem können wir nicht für jede Situation eine Def-Einheit einführen. Nehmen wir an, wir haben eine Einheit gegen Ripangriffe. Dann schießt derjenige halt einfach IRaks auf dich, wenn es ihm nur darum geht, dir zu schaden.

  • Meinst du, die Miner werden aus den Top 10 durch Ripangriffe gehalten?

    Teilweise. Klar haben aktive und geschickte Fleeter höhere Reseinnahmen und solange man keine Fehler begeht ist man auch zurecht in den Top 10.

    Andererseits kann man sich auch Szenarios vorstellen in denen ein Miner 10 Jahre für den Ausbau seiner Minen und Verteidigung investiert hat und ein " frischer " Fleeter nach ev 1nem Jahr genug Rips hat um einen Planeten des Miners VERLUSTFREI anzugreifen. Das aber bei solchen Angriffen der Miner massenhaft Punkte verliert spielt sicherlich eine Rolle im Ranking

    Höhere Resseinnahmen...

    Vllt...aber die sind auch mit massiv mehr Aufwand verbunden :D


    Jeder, der auch nur im Ansatz in den Top 10 spielt, hat mind. den Ingenieur... da kann man 100 Mal die Deff schleifen und die Verluste beim Deffer halten sich in Grenzen^^


    Vorschlag nicht schlecht, aber viel zu billig... Baukosten müssten defintiv rauf .

    Was ist an dem Vorschlag "nicht schlecht"? Was für einen Zweck soll die Einheit erfüllen? Was für ein Problem, für das es nicht bereits eine Lösung gibt, soll die Einheit lösen?

    Eigtl wollte ich nur nett sein....

    Wenn der Threadersteller nunmal Deffer ist, dann soll das eben so sein=)

    Ripper ist auch keine richtige Spielklasse mehr ^^