Warum will kaum jemand mehr GO oder Mod werden?

Als Gast sind dir nicht alle Inhalte und Funktionen dieses Forums zugänglich.
Um das Forum im vollen Umfang nutzen zu können, registriere dich bitte.
  • Die Frage ist ab wann ist ein go gut?, Whs erst, wenn er Instant jeden sperrt, den du "anzeigst", dein Ticket beantwortet bevor es abgeschickt wurde, und natürlich immer ein Auge oder besser beide Augen zu hat, wenn man selbst am bescheissen ist....

    Ein GO der so agiert bleibt nicht lange GO... Die Thematik wurde in anderen Threads inzwischen bis zum Erbrechen erörtert. Es hier erneut so darzustellen halte ich entsprechend für hetzerisch.

    Ich habe nur halb so viele von euch gesperrt wie ich gern wollte und nur die Hälfte von euch so lang wie ihr es verdient.

    - BilSGO Beutlin, 111. Sperrung

  • Die Rate von "ICH WILL, DASS MEIN TICKET GELEVELT WIRD!!!11ELF" ist extrem hoch.


    Die Notwendigkeit oder Sinnhaftigkeit der Levelung dazu im Vergleich jedoch extrem niedrig.


    Dadurch entsteht tagtäglich ein unnötiger Mehraufwand und natürlich Frust bei jenen die dann realisieren, dass nur durch eine Levelung nicht plötzlich die Sachlage zu ihren Gunsten gedreht wird.

    Eine zweite Meinung / Überprüfung einzuholen ist doch nichts schlechtes, immerhin wird diese auch offiziell angeboten.

    Die Feinheiten des Regelwerkes sind den höheren Ebenen / langjährigen Teamlern nunmal besser bekannt.


    Vielleicht wäre es mal an der Zeit über einfachere Spielregeln nachzudenken, die auch mehr ein freieres und gemeinsames spielen fördern?

    zb Um durch die Pushing-Regel durchzublicken braucht man schon fast einen Doktortitel. :hexe:

    Und ist für das Team sicher auch zeitintensiv alles Nachzurechnen, ob ja nicht ein Punktestärkerer auch nur 1 Ress zuviel bekommen hat.

    Antiker heißen Antiker weil sie so antik sind.


    Menschen sind wie Sand im Getriebe.

    Völlig unbedeutend, aber alles muss sich um sie drehen.

  • Und ist für das Team sicher auch zeitintensiv alles Nachzurechnen, ob ja nicht ein Punktestärkerer auch nur 1 Ress zuviel bekommen hat.

    Man könnte ja einfach sagen das der Punktstärkere immer zum senen Nachteil handeln muss. So enfach wäre es, nie m Puschverdacht zu landen. Aber hier geht es nicht um Pusch, sondern warum niemand GO oder MOD werden will.

    :kaffee2: :zocken: :kaffee: :keks:


    ,,,,,,,


    Da ich leider des öfteren Kommas vergesse, hier sind ein paar, fügt sie bitte selber an der richtigen Position ein. :verlegen:

  • Ich glaube hier geht es eher darum das die gesperrten wirklich uneinsichtig sind was Ihre vergehen sind. Und deshalb gleich meckern. Im Grunde steht ja wirklich nichts dagegen, aber wenn sich jeder gleich ungerecht behandelt fühlt und eine auflevelung verlangt kann ich es schon verstehen.

    Quote

    Vielleicht wäre es mal an der Zeit über einfachere Spielregeln nachzudenken, die auch mehr ein freieres und gemeinsames spielen fördern?

    Da besteht auch wieder die Gefahr das es zu viele Schlupflöcher geben wird.

    Quote

    Um durch die Pushing-Regel durchzublicken braucht man schon fast einen Doktortitel. :hexe:

    Und ist für das Team sicher auch zeitintensiv alles Nachzurechnen, ob ja nicht ein Punktestärkerer auch nur 1 Ress zuviel bekommen hat.

    Kann sein, aber kurz gesagt bekommt der Punktestärkere OHNE wirkliche Gegenleistung Ress von einen Punkteschwächeren ist das Pushen


    Beispiele


    Punkteschwächere schickt Ress an Punktestärkeren ohne Gegenleistung ist es Pushen

    Punkteschwächere schickt Ress an Punktestärkeren ohne wirkliche Gegenleistng ( für 1.000.000 Met schickt er nur 50 Deut)

    Punktestärkere zettelt Kämpfe an um Profit zu bekommen.

    Ich sehe es so der Stärkere zerstört seine Feet und Def und sammelt anschließend alles mit GT's ein. So hat er sich auch einen "Unfairen" Vorteil verschafft.

    signaturq1jvj.gif

    Yogg Saron: Der Wahnsinn wird euch verschlingen.

  • Kann sein, aber kurz gesagt bekommt der Punktestärkere OHNE wirkliche Gegenleistung Ress von einen Punkteschwächeren ist das Pushen

    Du spielst offenbar noch nicht lange OGame. Ich -und viele andere hier- könnten dir spontan 20 Fälle nennen, in denen es eben nicht so eindeutig ist und auch je nach Teamler und Rahmenbedingungen unterschiedlich ausgelegt wurde. Es gibt diesbezüglich mindestens 2 Threads hier im Forum.


    Ich bin auch überzeugt davon, dass das komplizierte Regelwerk in der aktuellen Form zusammen mit den "Kontrollmöglichkeiten", die das Go-Tool bietet, einer der Hauptgründe für Missmut sowohl auf Seiten der User als auch der (potentiellen) Teamler ist.

  • Ich spiele schon lange Ogame mit längeren Pausen. Ich wollte nur meine Sicht darstellen. Das es auch außergewöhnliche Fälle gibt streitet auch niemand ab. Und das man wirklich speziell bei der Push-Regel mal definieren sollte ab WANN zählt man als wirklich Punktestärker. Wie schon gepostet haben die oben stehen immer das Problem das sie mal mit einen Punkteschwächeren handeln. Hier sollte es eine %-Regel geben, was sich von den Punkten ergibt wann es als Pushen gilt.

    signaturq1jvj.gif

    Yogg Saron: Der Wahnsinn wird euch verschlingen.

  • Ich möchte gerne mal das Thema Ehrenamt bei der GameForge ansprechen.


    Die GF hat laut Wiki, 2016 einen Jahresumsatz von 67 Millionen gemacht.

    Die ehrenamtlichen Teamler bekommen eine Aufwandentschädigung in Form von Coupons von 120€ im Jahr.

    -Diese Coupons kosten die GF strengenommen keinen Cent an Echtgeld da sie nach belieben diese Coupons drucken kann.


    Zusammengefasst kosten die Teamler die GF keinen Cent!


    Also warum sollte sich jemand in der jetzigen Zeit für eine Aktiengesellschaft ehrenamtlich betätigen?



    Angemessen wäre eine Aufwandsentschädigung von x€ Pro Stunde oder eine Pauschale von zB.100€ im Monat auf´s Konto.

    -Geht sogar steuerfrei bis 3000€ im Jahr, nennt sich dann Übungsleiterpauschale/Ehrenamtsfreibetrag.

    -Stop da war ja was, vom Gesetzgeber ist ja garnicht vorgesehen, das GmbH und AG ehrenamtliche Kräfte nutzen. Die Freibeträge sind ja primär für e.V. und kirchliche Institutionen gedacht.


    Ich kenne zugegeben nicht eine Aktiengesellschaft bis auf die GF die ehrenamtliche nutzt.


    Anti-Offizier-Werbung ist wieder aktuell. Damals überspitzt prognostiziert - mit v4.0 Realität.


    Hyperion » antivirus # 67 - MBC » Aktiv




  • Umsatz ist nicht Gewinn. Bringt der Sache jetzt nix, sollte aber beachtet werden.


    Es ist nunmal ein freiwillige Sache und keiner wird gezwungen diese zu machen bzw. diese zu belohnen.

    Jeder kann abspringen sobald er der Meinung ist, seine Arbeit wird nicht gewürdigt o.ä


    Wenn ich im Winter meinen älteren Nachbarn den Schnee schaufel, erwarte ich auch keine Gegenleistung. Entweder ich mache es weil ich gerne helfe oder ich lasse es weil ich weiß dass ich nichts bekomme.

    Kann sich jeder aussuchen zu welcher Gruppe Mensch man gehören möchte.


    Nebenbei passen Geld und ehrenamtlich nicht zusammen.

  • Umsatz != Gewinn.

    Coupons sind streng genommen entgangener Gewinn und auch Teamler müssen seitens CoMa betreut werden. Also ja, die Teams kosten die GF Geld.


    Eine Aufwandsentschädigung von x € / h? Entschuldige wenn ich das mal so salopp formuliere: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Es gab so viele schwarze Schafe die schon nur deswegen GO werden wollten um Einblicke hinter die Kulissen zu bekommen. Wie soll die GF dann noch sowas nachhalten? Wer sich im persönlichen Umfeld mit Personalern und Co. umgibt und deren Stories hört wird angesichts Deines Vorschlages nur mit dem Kopf schütteln.


    Wie viele andere AGs kennst Du denn hinreichend gut um zu wissen, dass dort keine ehrenamtlichen Persona tätig sind?

    Ich habe nur halb so viele von euch gesperrt wie ich gern wollte und nur die Hälfte von euch so lang wie ihr es verdient.

    - BilSGO Beutlin, 111. Sperrung

  • Wo der für die Gesellschaft definierte Nutzen eines Selbstausbeuters namens Go/Mod liegt ist mir auch entgangen.


    Wer sich hier einbringt darf sich gerne gut damit fühlen, tut ja niemanden weh. Aber lobenswert empfinde ich das auch nicht. In meiner kleinen Welt habe ich da nur ein mildes Lächeln, während ich sacht den Kopf schüttele.

    Es gibt einfach Dinge, wo der Spaß aufhört... nämlich bei den Sachen, wo bei mir der Spaß anfängt.

  • Ich will hier keinesfalls eine Diskussion über die Bilanz lostreten, aber laut GuV hat die Gameforge 4D GmbH im Jahr 2019 über 14 Millionen Gewinn nach Steuern gemacht. Quelle: https://www.bundesanzeiger.de/


    Außerdem wird gesagt, dass 2020 wohl ganz toll werden wird durch Covid-19:


    Wie gesagt soll KEINE Diskussion auslösen, aber bevor man als Quelle einen Wiki Eintrag von 2016 nimmt lohnt sich mal den kompletten Jahresabschluss von 2019 von der Gameforge 4D GmbH zu lesen, stehen wie ich finde interessante Dinge drin. Also man muss zumindest keine Angst haben, dass die GF Pleite geht, zumindest ist das mein Eindruck :)


    Trotzdem ist natürlich eine ehrenamtliche Beteiligung wichtig, wie ich gesagt habe, würde ich das auch selbst in Betracht ziehen, wenn ich mehr Zeit hätte. Soll also kein Argument sein sich nicht für OGame oder andere Spiele der GF ehrenamtlich zu engagieren, vor allem wenn man Spaß daran hat! :)

    Kein Bock mehr auf OGame? Dann spiel doch mal: Ohh-game (Kann ein paar Sekunden brauchen zum laden)

    The post was edited 7 times, last by Perry Rhodan ().