Anpassung der Settings nach der Fusion

Als Gast sind dir nicht alle Inhalte und Funktionen dieses Forums zugänglich.
Um das Forum im vollen Umfang nutzen zu können, registriere dich bitte.
  • Wie im "Quasar"-Bereich schon geschehen, möchte ich auch hier die Diskussion für eine eventuelle Settings-Änderung eröffnen. Da durch die Fusion viele Spieler aus x5 / x6 Flottenspeed-Unis kommen, würde ich eine minimale Anhebung der Flottengeschwindigkeit auf x4 (aktuell x3) vorschlagen. Alles andere finde ich schon super so wie es ist.


    Gibt es dazu ähnliche oder andere Meinungen? Gerne raus damit!


    Greetz!

    Abgelehnt.

    Begründung --> siehe DuFF's Aussage


    prinzipiell für eine Öko Erhöhung von 7 auf 10 und der damit gekoppelten Forschungsgeschwindigkeit :dafuer:

    Eventuell könnte man den Vorschlag einmal im Uni unterbreiten?


    Könnte ggf. auch Umodleichen reaktivieren :cool:


    MfG und schönes Wochenende :>

  • Oneil

    Am besten wärs wenn wir vorher mal in den jeweiligen Discords Abstimmen was überhaupt in Frage kommt.

    Danach dann die Abstimmung hier präsentieren und auf weiteren Input warten ;)

    Am Ende hat man dann sonst wie bei der letzten Abstimmung in Dorado >70% die eine Senkung des Deutverbrauchs wollen, Abstimmungsauswahl war 50% und 70%, und keiner bekommt eine Senkung des Deutverbrauchs, weil sich die >70% Stimmen aufgeteilt haben :awkwardgrin:

  • Versucht mal Einzelabstimmungen, da ist die Chance das wenigstens ein Punkt gewählt wird größer als beim einem Paket.

    Bin ich definitiv dafür, will nur mal abklären was an Settings überhaupt in Frage kommt da bei der Fusion einige Unis wesentlich unterschiedliche Settings hatten als Dorado derzeit hat.

    Also das ganze zumindest auf 3-5 Auswahlmöglichkeiten einschränken die wir dann bei der Abstimmung jeweils einzeln zur Auswahl stellen können :smile:


    z.B. kann man sich vorher einigen ob man 70% oder 80% TF als Auswahl zu Verfügung stellt (Dorado hat derzeit 50%)

    Ist wenig sinnvoll wenn am Ende 50% für 70% TF Stimmen und weitere 25% für 80%, am Ende bekommt so niemand was er eigentlich wollte (mehr TF als jetzt).

    Die 25% der 80% TF hätten in diesem Fall natürlich auch für 70% gestimmt :wink:

    The post was edited 1 time, last by DuFF ().

  • Nur nochmal zur Erinnerung: Felder von +25 rauf auf +30, weil auch Accs aus Exodus-Unis mit +30 Felder-Setting hier landen konnten.

    Antiker heißen Antiker weil sie so antik sind.


    Menschen sind wie Sand im Getriebe.

    Völlig unbedeutend, aber alles muss sich um sie drehen.

  • Nur nochmal zur Erinnerung: Felder von +25 rauf auf +30, weil auch Accs aus Exodus-Unis mit +30 Felder-Setting hier landen konnten.

    Denke 8x Öko, 16x Forschung und 30 Felder sind relativ sichere Abstimmungen. Davon hat jeder Vorteile, also kommt sowas fast immer durch :wink:

    Sieht man auch bis jetzt schön an der laufenden Abstimmung.

  • Versucht mal Einzelabstimmungen, da ist die Chance das wenigstens ein Punkt gewählt wird größer als beim einem Paket.

    stimmt pauschal nicht, kommt eben wie beim paket auch auf die menge der items an ._.

    einzelne items haben auch bessere chancen im paket, bspw. wenn eine deutsenkung an eine öko erhöhung gekoppelt wird


    is genau der punkt den ich bei der ersten abstimmung bereits kritisierte

  • Ich habe zwar mit dem uni wenig am Hut aber interessant wie es in den unis hier im forum so abgeht mit euren Abstimmungen.....am Ende sind es 7unis mit fast gleichen settings xD mal aufgefallen ? Alle wollen mal 8 oder mehr öko xD (ja 10 ist nicht ich weiss^^) tf auch noch höher......auch da hätte man nach quasar kommen können xD.....aber nix mit Werbung oder so aber mal ernsthaft.....funktioniert das wirklich so wenn solche Abstimmungen laufen ? Wenn hier öko 8 und 70tf durchkommen WÜRDEN....was kann man aus quasar machen xD ? 9 öko und 80 90% tf ?

  • stimmt pauschal nicht, kommt eben wie beim paket auch auf die menge der items an

    Sehe ich genauso. Paketabstimmungen finde ich grundsätzlich immer besser, wenn das Paket sinnvoll kombiniert ist und für jeden etwas dabei ist.

    Einzelabstimmungen sind immer nur Minimalkonsens was konkret bedeutet: für Ökoerhöhung findet sich eine Mehrheit, weil es niemanden Nachteile bringt, alles andere fällt in der Regel durch.


    Und den aktuellen Trend, einfach überall ohne Grund und Notwendigkeit Öko auf ein Maximum hochzusetzen, sehe ich persönlich eher kritisch.

    Im übrigen führt es nur (wie auch der Vorposter schreibt) zu einem ständigen Vergleichen mit anderen Unis und aus Angst, vermeintlich benachteiligt zu werden, zu einem dauernden "ich will mehr als die anderen".