Litze auf SMD Platine befestigen

Als Gast sind dir nicht alle Inhalte und Funktionen dieses Forums zugänglich.
Um das Forum im vollen Umfang nutzen zu können, registriere dich bitte.
  • Hi.


    Für ein kleines Bastelprojekt möchte ich mehrere Platinen als SMD bestücken. Dabei möchte ich auf der unbestückten Seite keinerlei Bohrungen etc. haben. Also alles nur auf einer Seite befestigen. Meine Frage ist nun: "Wie befestigt man am besten Litze (0,2mm²) auf der Bestückungsseite?"


    Auf den Litzen wär kein Zug oder anderweitige mechanische Belastung. Würde es genügen einfach Pads in der Größe von ~1x4mm zu erstellen und die Litze verzinnt draufzulöten?

    Findet ihr...
    ...ich sollte zum Spaß mal wieder auf ogame.de schauen, was es seit 2008 so neues gibt?

    AterBalbi wrote:

    Quallenfenga wrote:

    Also wenn ein GA schon Leute davon abrät OGame zu spielen dann muss das Spiel ja wirklich katastrophal sein... :hexe:

  • Auch wenn viel zu spät - vielleicht für das nächste Bastelprojekt:


    Schnell:
    Litze direkt auf eine Leiterbahn löten. Dazu den Lack von der Leiterbahn (falls drauf) abkratzen, Leiterbahn verzinnen und verzinnte Litze drauflöten. Die Auflagefläche darf dabei aber nicht zu kurz sein und es hilft die Litze noch zusätzlich mit Epoxidharz (zur Not Heisskleber/Klebeband - nur wenn keine ESD empfindlichen Bauteile in der Nähe sind) etwas zu befestigen. Lötstellen möge keine Bewegung und sind relativ spröde. Hält und funktioniert. Lösung mit einem Pad ist quasi das selbe, nur das die Länge der Auflage durch das Pad bestimmt wird.


    Schön:
    SMD Connector verwenden. Gibt tausende Bauformen - z.B. Stecker oder Slots mit Verriegelung.


    Einfach:
    Bohrung und gute alte THT Verdrahtung mit Verlötung auf der Unterseite.


    Ebenfalls einfach je nach Layout:
    Litze an einem Pin eines anderen Bauteiles befestigen.


    Am besten eignet sich mMn Kupferlackdraht. Damit haben wir alle Einzelstücke gefertigt.

    Quote


    cube has been idle 1037hrs 33mins 14secs, signed on Mon Mar 07 12:31:11

  • Wir verwenden bei Industrieelektronik "Wire-to-Board Connector" auf SMD-Basis. Aber auch hier gibt es dutzende Bauformen. Ist halt die professionelle (teure) Lösung + Werkzeugbedarf wie Crimpzange.


    Bei der SMD Stiftleiste würde sich die Verwendung von der passenden Buchsenleiste anbieten. Hält idR gut und lässt sich auch wieder abziehen wenn man zb. einen Sensor oder was auch immer austauschen muss. Wenn man die Drähte an der Stiftsleiste auch noch entsprechend anordnet, kann man sich noch einen Verpolungsschutz quasi selbst bauen.


    Buchsenleiste


    PS:
    warum überhaupt SMD anstatt THT auf Lochraster?

    Quote


    cube has been idle 1037hrs 33mins 14secs, signed on Mon Mar 07 12:31:11

  • Es sollen 7-Segment Anzeigemodule werden. Die Segmente sollen aus je 6 5mm LEDs bestehen. SMD will ich nutzen damit auf der Oberseite mit den LEDs keine weiteren Bauteile zu sehen sind. Maximal ein zwei Leiterbahnen, die sich nicht vermeiden lassen.

    Findet ihr...
    ...ich sollte zum Spaß mal wieder auf ogame.de schauen, was es seit 2008 so neues gibt?

    AterBalbi wrote:

    Quallenfenga wrote:

    Also wenn ein GA schon Leute davon abrät OGame zu spielen dann muss das Spiel ja wirklich katastrophal sein... :hexe: