6 Sekunden Regel

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Als Gast sind dir nicht alle Inhalte und Funktionen dieses Forums zugänglich.
    Um das Forum im vollen Umfang nutzen zu können, registriere dich bitte.

    • 6 Sekunden Regel

      Hallo liebe OGamer,

      in den letzten Tagen gab es einige Vorfälle bei denen Spieler absichtlich oder auch unabsichtlich Bugs des Kampfsystems ausgenutzt haben, um sich Vorteile zu verschaffen. Um für die Zukunft solche Vorgänge auszuschließen möchten wir hier ein paar Punkte aufführen die die GOs ab jetzt als Bugusing werten.

      - Anflüge mit Spionagesonden, die einen Spieler beim Saven behindern sollen.

      Spionagesonden sollen Berichte liefern. Werden sie im Zuge eines Angriffs dazu benutzt um Savezeiten zu verringern ist das Bugusing. Ausschlaggebend ist dabei ob der Spieler der die Spionagesonden geschickt hat noch genug Zeit hätte um auf eventuelle Berichte zu reagieren. Bei Berichten die innerhalb von weniger als 6 Sekunden vor einem Angriff entstehen, trifft dies nicht mehr zu. Spionageaktionen außerhalb dieses Zeitfensters sind aber erlaubt.

      - Anflüge mit Spionagesonden, die dazu dienen einen Unentschiedenbug zu provozieren.

      Dazu gehören massenhafte Anflüge auf ein Ziel, egal ob damit ein Att verhindert oder eine Fleet am Saven gehindert werden soll. Als Anflüge zählen dabei sowohl Spionageaktion, Angriffe oder auch Anflüge auf Halten. Auch hier gilt: wenn erkennbar wird, dass Aktionen dieser Art nicht der Absicherung dienen wird dies als Bugusing gewertet.

      Euer Ogame-Team
    • Nachtrag:

      Da die Savezeitverkürzung nur bei Abfangaktionen ins Gewicht fällt, wird es aktuell so gehandhabt, dass die 6 -Sekundenregel (Punkt1) nur bei Abfangaktionen zur Anwendung kommt. Bei Angriffen auf stehende Flotten kann auch innerhalb von 6 Sekunden vor dem Att spioniert werden. Allerdings sind auch dann keine massenhaften Scans/Atts/Halten erlaubt.
    • Liebe Ogame Gemeinde!

      Spionageaktionen, die weniger als 6 Sekunden vor Einschlag der angreifenden Flotte ankommen, zählen als Bugusing, wenn die Flotte eine zurückkommende Flotte des Verteidigers abgefangen hat - einfach aus dem Grund, weil man mit der Spionagesonde dem Verteidiger die einzige Möglichkeit nimmt, die Flotte zu saven.
      Nun ist ja auch bekannt, dass auch versuchtes Bugusing genauso strafbar ist - d.h. wenn jemand versucht, eine Flotte blind abzufangen,
      sich aber mit der Rückkehrzeit verrechnet hat, und dann kurz vorher scannt...
      Nur was noch nicht klar ist, ab wann gilt es als Abfang und ab wann gilt es als Angriff auf eine stehende Flotte? (wo die Spiosonde 2 Sekunden vor Einschlag ja kein Bugusing ist)
      Wir haben uns geeinigt, dass wenn die Flotte bis zu 1 Minute nach dem Opfer ankommt, dass es dann als Abfang gilt; und somit eine Spionageaktion, die weniger als 6 Sekunden vor Einschlag eintrifft, als versuchtes Bugusing zählt.
      Alles, was darüber hinaus geht, zählt als Angriff auf eine stehende Flotte.

      (Wenn der Angreifer vor dem Verteidiger ankommt, gibt es ja nichts, was der Verteidiger Saven müsste, folglich kann das auch kein Bugusing sein.)
      Wir hoffen, durch diese Regelung die Frage, wann es als Bugusing zählt und wann nicht, ein bisschen besser beleuchtet zu haben.

      Euer Ogame-Team
    • Die 6 Sekunden Regel, wie sie in ihrer jetzigen Form besteht, deckt leider nicht mehr alle Bereiche ab, wie wir es uns erwünschen. Listige Spieler haben die Grauzonen der Regel längst entdeckt und nutzen sie nun zum Nachteil von anderen Spielern aus. Aus diesem Grund haben wir sie etwas deutlicher formuliert:

      Bei Abfängen dürfen keinerlei Flotteninteraktionen mit dem Abgefangenen innerhalb eines Spielraums von 6 Sekunden vor dem Einschlag der abfangenden Flotte erfolgen. Hiervon nicht betroffen ist der eigentliche Abfang. Das heißt, es dürfen keinerlei Schiffstypen ( Weder Sonden, noch Kreuzer, Leichte Jäger oder sonst irgendwelche Schiffe ) in einem Aktionsradius von 6 Sekunden vor Einschlag der angreifenden Flotte den Abgefangenen ( somit auch gültig für andere Koordinaten des Abgefangenen ) erreichen.

      Beispiel zur Regelverdeutlichung:

      Ein Abfang auf 1,2,3,4,5 oder 6 Sekunden ist selbstverständlich weiterhin gestattet!

      Sollte bis 6 Sekunden vor Einschlag der angreifenden Flotte eine weitere Flotte oder einzelne Schiffe, welche augenscheinlich nicht zur Zerstörung der abzufangenden Flotte fähig sind, den Abgefangenen erreichen und somit am Saven hindern, ist dies eine Ausnutzung der Spielmechaniken und kann mit einer Komplettsperre des Accounts bestraft werden.

      The post was edited 1 time, last by AterBalbi: Konkretisierung Planet/Ziel/Spieler/Abgefangenen vorgenommen ().

    • Aufgrund einiger Nachfragen die mich gerade erreichten, direkt ein Nachtrag:

      Die Regel gilt natürlich auch wenn 3. innerhalb dieser 6 Sekunden Grenze agieren. Dies war auch bei der ursprünglichen 6 Sekunden Regel so und kann durch die Gameoperatoren geahndet werden. Selbstverständlich kann es auch "zufällig" vorkommen, es liegen den Gameoperatoren jedoch genügend Möglichkeiten vor, dies zu unterscheiden.

      Desweiteren ist anzumerken, dass die Regel in dieser Form eigentlich schon immer bestand. Der Bug mit den Spionagesonden war bekannt und somit war auch jedem klar, dass dieser Bug auch mit anderen Schiffen auszulösen ist. Die Anpassung der Formulierung ist nur eine Verdeutlichung gegenüber der alten Regel.
    • Aufgrund von aktuellen Unklarheiten bezüglich der 6. Sekunde:

      Die Sekunden 0 - 6 sind gegen die Regeln, erst ab der 7. Sekunde ist es kein Verstoß mehr.