Die blutige Krone 2 - Die Jagd

    • Fantasy

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Als Gast sind dir nicht alle Inhalte und Funktionen dieses Forums zugänglich.
    Um das Forum im vollen Umfang nutzen zu können, registriere dich bitte.

    • Der junge Adelige hob eine Augenbraue.
      "Wenn Ihr meint..." Kurz sah er sich um, ob nicht Lauscher da sein könnten, oder andere Beobachter. Aber die müssten dann schon gut sein. Außerdem konnte man kaum hören was sie sagten, blieben sie leise. Er behielt seine distanzierte Miene bei, murmelte aber dann:
      "Willkommen im Hochadel."

      Shaanea neigte leicht den Kopf.
      "Wir werden sehen." Sie wandte sich an die Königin.
      "Majestät - etwas Ruhe tut sicher gut."


      Thx Tom Bombadil
    • „Nun verstehe ich, wieso Vater uns stets so weit wie möglich von Nayeris Hof ferngehalten hat“, seufzte Olimus. „Nicht nur, um keine Aufmerksamkeit auf uns zu richten, sondern auch um uns vor solchen… Einflüssen zu schützen.“ Er konnte sich nicht vorstellen wie es sein musste in einem solchen Umfeld aufzuwachsen.
      „Wie schätzt du die beiden ein?“

      Die Königin und ihre Gefolgschaft machten sich auf den Weg zurück in ihre Quartiere. Dort angekommen erwarteten sie bereits Tarisa und Yonathan. Offenkundig hatten sie ihnen etwas mitzuteilen. Fiora und Olivia wechselten einen kurzen Blick, bevor sie Olivias Quartier betraten und den anderen bedeuteten ihnen zu folgen.
      „Was ist vorgefallen?“, fragte Fiora, als die Tür schließlich verschlossen war.
      How do you write like you're running out of time? Write day and night like you're running out of time.
      Everyday you fight like you're running out of time, like you're running out of time,
      Are you running out of time?!



      Chrissi: Boah Franzi, wenn man dich so reden hört ohne dich zu kennen, könnte man auch glauben du wärst so'n Soziopath!<3
    • Etwas unruhig rutschte Vapor auf seinem Pferd hin und her. Zwar sagte Olimus es nicht direkt, aber natürlich mochte er das Gehabe der beiden nicht. Doch der junge Adelige wusste ganz genau, dass er nicht einen Deut besser gewesen war, eher im Gegenteil schlimmer.
      "Nun ja...." räusperte er sich schließlich, achtete jedoch darauf, dass seine Miene sich nicht veränderte.
      "Sie sind eben junge Adelige, denen alles gegeben wurde, inklusive den Frauen. Oder sich jenes nehmen. Mit Geheimnissen. Teilweise sicherlich Dampfplauderer." Er seufzte leise.
      "Aber unterschätze sie nicht, Jeder, der am Hof aufwächst, weiß um Intrigenspielchen und sehr genau, wie man am besten sticht. In jeder Hinsicht.,"


      Thx Tom Bombadil
    • Yonathan folgte der Aufforderung in Olivias Quartier zu treten. Nachdem die Tür hinter ihnen geschlossen war, begann er in gemäßigter Lautstärke zu berichten. "Wir haben auf einer Patrollie heute 2 Personen gesehen, die uns aufgefallen sind, ein Mann und eine Frau. Ihm bin ich bei der Feier begegnet, er hat dabei das Zeichen des Widerstands angedeutet. Nach kurzem Überlegen und Abwägen sind wir ihnen gefolgt. Wie sich herausgestellt hat, wollen sie uns helfen. Die Frau ist... oder war die Cousine von Elisa. Scheinbar wurde sie... von Soldaten beseitigt." Yonathan schluckte bei diesen Worten.
      "Sie wollen mit uns in Kontakt bleiben und uns mit Informationen versorgen... Das wir dabei ein großes Risiko eingegangen sind, ist uns dabei durchaus bewusst. Aber ich glaube, dass wir dabei mehr zu gewinnen haben als wir verlieren können, solange wir die Sicherheit von Königin Fiora gewährleisten können."
      Fantasy: Nur ein kleines Stück vom Himmel
      <Suuunki> Schöner RPG Titel

      Annihilation Bliss
      Lust auf Abenteuer? Empfindest du Freude am schreiben? Dann melde dich per PN bei ColdReaver an und mach mit!
    • Genon lächelte und nickte dabei etwas gequält.
      "Euer Angebot ehrt Euch und Eure Familie, Euer Majestät. Doch wird darüber der Große Eine entscheiden, weder mir, noch den Propheten ist dies gestattet." Erwiderte er in aller gebotenen Höflichkeit.

      "Gut, dann wollen wir mal." Erwiderte Malvi und öffnete ihre Opfernarben auf ihrem linken Arm. Schmale Rinnsale des roten Lebenssaftes quollen hervor und begannen auf eine Handbewegung hin der Schwerkraft zu trotzen.
      Die dünnen Blutströme faserten sich in feinste Gespinste auf, die sich über ihrem linken Arm zu einem dichten rötlichen Netz verwoben und einen Turmschild bildeten.
      Mit diesem Blutschild geschützt erhob sich Malvi aus ihrer Deckung und marschierte geduckt in Kalandras Richtung um dieser beizustehen.
      Fragen, Anregungen oder Kritik? -> Konversation oder #ogame.de-rpg

      Lass uns ein Spiel spielen...


      <Seaten>Kata ist wie Cass, nur fauler und männlich