Vorschlag zur Änderung der Regeln bezüglich des Handelsvolumen

    • Übernommen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Als Gast sind dir nicht alle Inhalte und Funktionen dieses Forums zugänglich.
    Um das Forum im vollen Umfang nutzen zu können, registriere dich bitte.

    • Vorschlag zur Änderung der Regeln bezüglich des Handelsvolumen

      Guten Abend,

      vorweg einmal die (hoffentlich) aktuelle Regelkunde
      für alle die nicht wissen, was das Handelsvolumen ist oder wofür es
      gebraucht wird, unter Punkt 5 könnt ihr alles nachlesen:

      Regelkunde ab 17.09.2012

      Das
      Handelsvolumen wurde damals eingeführt, da es eine Möglichkeit gab sich
      legal und Regelkonform zu pushen, ich glaube das war ab Ogame 4.0, gute
      Beispiele sind in den Universen Electra und Orion zu finden, diese
      Regel greift bei diesen älteren Universen, da eigentlich jeder
      durch die Forschung auf über 1 Millionpunkte kam und das Handelsvolumen
      für diese Spieler in Kraft trat.

      Nun mit dem neuen Universum
      Antares wird auch alles wieder aktuell, ich glaube viele Spieler haben
      mitbekommen, dass sich einer genau dadurch, dass er einfach alle seine
      Planeten gelöscht hat, einen anderen pushen konnte, da er mit nur einem
      Planeten von dem Handelsvolumen nicht mehr betroffen war, da er die 1
      Million Punktegrenze nicht mehr überschritt. Wie das alles funktioniert
      will ich jetzt nicht weiter ausführen, nun pusht sich ein anderer
      Spieler auf gleicher Art und Weise, und da die Accounts von denen das
      deut geschickt wird unter 1kk Punkte haben, ist alles Regelkonform.

      Aber mal Hand aufs Herz kann das legal sein?

      Nun
      verstehe ich nicht wieso die Grenze auf 1kk Punkte gelegt wurde und
      schlage vor diese Grenze zu ändern, damit auch nicht mehr auf diese Art
      und Weise Accounts gepusht werden kann.

      Was denkt ihr dazu?

      ( Es ist spät, also entschuldigt bitte das ständige da, da, da und den Rest :D )

      The post was edited 2 times, last by don tony ().

    • Eine Regeländerung diesbezüglich wäre ne gute Sache. Jedoch ist diese 1kk Grenze bewusst gewählt worden. Rechne mal das Handelsbolumen eines Spielers unter 1kk aus. Ich denke das die Begrenzung schon seinen Sinn hat.
      Vielmehr müsste es eine Sanktion für solch ein "unsportliches" Verhalten geben. Hier ist es wohl immer eine Auslegungssache des zuständigen GO+SGO. Jedoch sollte ein solches Verhalten nicht tolleriert werden. Es entsteht ja kein Nachteil des einzelnen Spielers wie beim Push oder Bash, jedoch stört es die Unibalance auf lange Zeit. Ich finde soetwas muss definitiv eingeführt werden.

      Man könnte es auch auf Buddykiller anwenden, doch das ist ein anderes Thema.(man muss ja auch selbst abwägen wem man seinen Onlinestatus preisgibt usw. , aber wenn man immer davon ausgeht von einem Buddy verraten zu werden kann man auch gleich alleine spielen, das ist definitiv nicht im Sinne der GF denn da geht der Spielspaß auch flöten - daher auch in diesem Fall - sperre wegen unsportlichen Verhalten)

      PS: ich gehe auch stark davon aus das die GO und SGO aus den Universen dies absolut unterstützen würden. Wäre ich GO und würde jemand in meinem Uni soetwas abziehen, ich wär richtig sauer. Denn es ist nichts anderes als nen richtig ordentlicher Push und mir wären die Hände gebunden. Gerne kann das ja mal ein Teamler kommentieren.

      Ogamer seit 2005
      Früher war alles besser Verteter

      U30, U46, U47, U67, Jupiter, Ursa, Vega, Antares, Fidis, Hyperion, Libra
      Quaoar

      The post was edited 1 time, last by 1TS4U ().

    • Es geht hier nicht um einfache Handelsaktivitäten, sondern darum, den Gegenwert der Flotte möglichst vollständig auf einen anderen Acc zu übertragen. Das ist beim jetzigen Regelwerk leider möglich.

      Das dadurch geschaffene Ungleichgewicht demotiviert viele Spieler. Letztes Jahr Weihnachten in Orion, hat sich ein Mensch, für den Geld keine Rolle spielt, innerhalb von 2 Tagen von Platz 5xx auf Platz 1 gepusht. Das hat zu erheblichem Motivationsverlust geführt, ich kenne viele, die in dem Uni aufgehört haben.

      Die kürzlich stattgefundene "Flottenzusammenlegung" in Antares hat dazu geführt, dass viele sich fragen, was für einen Sinn es macht, noch weiter zu spielen, weil man mit spielerischen Mitteln dagegen nicht ankommen kann. Einige haben aufgehört oder gammeln im Dauer-Umod, der Top-Miner des Unis hat aus Frust seinen Acc gelöscht, die Gameforge wird künftig ohne seine monatlichen DM-Käufe auskommen müssen...

      Ich appelliere deshalb an die Verantwortlichen für dieses Spiel, die Regeln anzupassen, damit so etwas nicht mehr möglich ist. Durch den Motivationsverlust sind sonst am Ende die Unis tot und es gibt nur noch Hobby-Miner und einige wenige mit zusammen gepushten Flotten.
    • Die Grenze wurde festgelegt, damit punktschwache Accs nicht eingeschränkt werden im normalen Handel nur aufgrund einer geringen Punktebasis. Das Leute ihre Planeten löschen um unter die Grenze zu gelangen war nicht richtig auf dem Schirm (immerhin muss ja etwas Restflotte+Def vorhanden sein, aber vor allem die Forschungen bei großen Accs hätten eigentlich ausreichen sollen). Nur mit niedrigen Forschungen hat so ein Spieler ~~100 k Punkte. Wenn das die neue Grenze wäre dürften Spieler mit 100.000 Punkten maximal 2 Mio DSE (2 Mio Deut oder 4 Mio Kris oder 6 Mio Met) pro Woche handeln. Da wären nichtmal Mondschüße drin (kosten etwa 4 Mio DSE auf'm freien Markt).
      Wir lieben die Sterne zu sehr, um uns vor der Nacht zu fürchten.
      Dr. John Alfred Brashear (1840-1920) US-Astronom
    • Dem stimme ich absolut zu, daher auch eine alternative Anpassung.
      Sehr spannend finde ich auch wie das ganze durchgezogen wurde. Der Militärplatz 1 hatte so wenig Pkt in Forschung usw. das man davon ausgehen kann das es schon sehr lange geplant war. Das gibt einem wieder zu denken wenn man sich die Begründung "nicht mehr so viel zeit und lust" das die einfach einen Acc draus machen anhört.

      Eine Anpassung in don tonys Sinne wäre für viele Anfänger und auch in den ersten Wochen/Monaten eines Unibegins sehr von Nachteil.

      Optimale Lösung wäre die Abschaffung des IG Händlers. Das wird leider nicht passieren. Daher sehe ich, wie schon vor Einführung des Handelsvolumens, einen Handlungsbedarf seitens der GF und GA. Denn das Vorgehen ist und bleibt kein Einzelfall.

      Ogamer seit 2005
      Früher war alles besser Verteter

      U30, U46, U47, U67, Jupiter, Ursa, Vega, Antares, Fidis, Hyperion, Libra
      Quaoar

      The post was edited 1 time, last by 1TS4U ().

    • Was für ne Alternative denn bitte?

      Ich sehe nur zwei grobe Möglichkeiten:

      Absenkung der Grenze
      Vlt. auf 500.000 Punkte, dann verblieben 10 Mio DSE pro Woche für's Handeln. Mondversuche wären bezahlbar, wenn auch nur zwei, was bei Events schon ein Nachteil ist. Ich kann auch nicht einschätzen, ob der Durchschnitts-500k-Punkte-Spieler arg unter der neuen Grenze zu leiden hätte allein von der Prod seiner Minen. Das Handelsvolumen basiert zu einem Gutteil darauf, das Minen immer unrentabler werden. Zu guter letzt bringt auch das keinen richtigen Schutz vor Mißbrauch, sondern senkt nur die Zahl der möglichen Accs, die das so noch durchziehen können. Der Schutz basiert dann vor allem auf der Astrotechnik (Planetenanzahl), und vlt. noch auf Militärtechs und Antrieben.

      Staffelungen und Ausnahmeregelungen
      Ein kompliziertes Tohuwabohu an Regeln und Ausnahmen, z.B. das bei Mondevents die Handelsvolumenschranke für punktschwache Accs entfällt, oder dass von 0-100k soundsoviele % gehandelt werden dürfen, darüber von 101k-500k eine andere Menge, und darüber nochmal und so weiter. Dann immer durchzusehen ...
      Wir lieben die Sterne zu sehr, um uns vor der Nacht zu fürchten.
      Dr. John Alfred Brashear (1840-1920) US-Astronom
    • Man muss ja nicht zwingend die Punktegrenze verändern, es geht ja nur darum, dass es keine Möglichkeit geben soll sich so zu pushen. Man bräuchte einen gut formulierten Satz, um das zu unterbinden.

      Im Grunde genommen ist es nichts anderes als pushen, wieso können die Go's das nicht einfach Sperren, der eine Account wird offensichtlich auseinander genommen, die Flotte zerstört, die Planeten gelöscht und nach dem "Tausch" hat der punkteschwächere Spieler dann nicht mal ress, sondern alles ist bei dem stärkeren. Auch Platz 2 Flotte, welcher 1,7 Million Punkte in Forschung hatte, hat einfach seine ganzen Ress einem Account unter 1 mio Punkte geben und anschließend gingen die Ress vom kleinen ACC dann in den, der gepusht werden soll, also mit den aktuellen Regeln ist alles möglich.

      Also wie könnte man das Regelwerk ändern, um sowas zu unterbinden?
    • selbst wenn es irgendwie reguliert werden würde... wer sich pushen will findet auch einen weg... selbst wenn die grenze auf 0 gesetzt werden würde kann man den push an 10 accs mit 2kk punkten verteilen und das handelsvolumen einhalten...

      das handelsvolumen in anta liegt meines wissens bei 4,5%... heißt also 10 accs a 2kk punkten haben ein handelsvolumen von 900kk DSE pro Woche...

      eine einschränkung des handelsvolumen heißt im besten fall mehr arbeit für den pusher...
    • Das HV gilt aber für den ganzen Acc, nicht für den einzelnen Handel. Du kannst also einem Acc 90 Mio DSE schicken oder 10 Accs jeweils 9 Mio DSE. Pro Woche wohlgemerkt ... es war schon bei Einführung bekannt, dass die Regel solche Pushs nicht verhindern sondern nur massiv (afair auf etwa ein Jahr) verzögern kann.
      Wir lieben die Sterne zu sehr, um uns vor der Nacht zu fürchten.
      Dr. John Alfred Brashear (1840-1920) US-Astronom

      The post was edited 1 time, last by Menkarlina ().

    • Anstatt zu schreiben, dass und wie man sich weiterhin pushen könnte, könntet ihr konstruktive Ideen bringen, um so etwas für die Zukunft zu verhindern.. 6-7kkk deut in einen account zu pushen, ist wirklich nicht erfreulich für alle anderen im Uni. Platz 1 hatte genauso viele Punkte in Flotte wie Platz 2 im ganzen Account.. Und gestern wurde schon wieder von einem Spieler alle Planeten gelöscht auf einem einem Mond liegen 600-700kk deut, wenn man nichts unternimmt, dann geht durch so etwas das Uni zu Grunde..

      Zumindest könnte man den sgos die Rechte geben bei starkem verdacht vom Ausnutzen der Regeln, speziell beim Handelsvolumen, eine Sperre auszusprechen. Denn wenn es keine Möglichkeit gibt die Regel entsprechend zu ergänzen und Spieler dann diese Lücke ausnutzen, genau dann sollte der sgo eingreifen und den "status quo" wieder herstellen.
    • don tony wrote:

      Anstatt zu schreiben, dass und wie man sich weiterhin pushen könnte, könntet ihr konstruktive Ideen bringen, um so etwas für die Zukunft zu verhindern.. 6-7kkk deut in einen account zu pushen, ist wirklich nicht erfreulich für alle anderen im Uni.

      Die einzige Möglichkeit, um sowas zu unterbinden ist ein generelles Handelsverbot zwischen Spielern. Alles andere ist nichts weiter, als Scheuklappen für diejenigen, die sich die sich über solche Handel aufregen.
    • don tony wrote:



      Zumindest könnte man den sgos die Rechte geben bei starkem verdacht vom Ausnutzen der Regeln, speziell beim Handelsvolumen, eine Sperre auszusprechen. Denn wenn es keine Möglichkeit gibt die Regel entsprechend zu ergänzen und Spieler dann diese Lücke ausnutzen, genau dann sollte der sgo eingreifen und den "status quo" wieder herstellen.



      Endlich mal einer der versteht wie ichs meine.
      Den Vorschlag hätteste schon bei Threaderöffnung bringen müssen :)
      Denke auch das das die beste, und am schnellsten/einfachsten umsetzbare, Lösung ist.

      Ogamer seit 2005
      Früher war alles besser Verteter

      U30, U46, U47, U67, Jupiter, Ursa, Vega, Antares, Fidis, Hyperion, Libra
      Quaoar

      The post was edited 1 time, last by 1TS4U ().

    • Um noch einmal zu reflektieren, was ist das Problem zur Zeit?

      Das Problem ist, dass es wegen dem Händler und den aktuellen Regeln die Möglichkeit gibt, Ressourcen ohne Gegenwert Regelkonform von einem auf den anderen Account zu transferieren.

      Spieler A schickt Spieler B - 10 Deuterium

      Spieler B händlert das Deuterium zu 20 Kristall und schickt dem Spieler A - 10 Kristall zurück

      Spieler A Händlert die 10 Kristall zu 5 Deuterium und schickt dem Spieler B - 5 Deuterium

      Spieler B händlert das Deuterium zu 10 Kristall und schickt dem Spieler A - 5 Kristall zurück

      Spieler A händlert die 5 Kristall zu 2,5 deuterium und schickt diese zum Spieler B, dieser händlert es zu kristall und schickt zum 2 - 1 - 1 kurs zurüclk zu Spieler A

      eine kurze Billanz:

      Spieler A hatte am Anfang 10 Deuterium und Spieler B nichts

      nach dem tausch hat Spieler A - 2,5 Kristall - und Spieler B hat 17,5 Kristall

      so kann man legal Spieler pushen



      und jetzt könnte man einführen, das bei mehreren Handelsvorgängen zwischen 2 Spielern, nach Abschluss des Handels, also nach 72 Stunden der Gegenwert der geschickten Ressourcen auf dem punkteschwächeren Account vorzufinden sein müssen. So wäre der oben beschriebene Tauschvorgang Regelwidrig und ein Go könnte nach 72 Stunden sagen, Spieler A mit 800k Punkten hat dem Spieler B mit 10kk Punkten 1kkk Deuterium geschickt, auf Spieler A lässt nicht annäherend der Gegenwert der Ressourcen von 1kkk deut zum Kurs 2 - 1 - 1 bis 3 - 2 - 1 finden. -> die Spieler werden gesperrt.

      Jeder normale Spieler wird nichts von dieser Regelergänzung merken, nur die jenigen die vorhaben sich zu pushen, müssen sich etwas neues einfallen lassen.. oder spricht was dagegen?



      @DarkAdmiral

      Nein, ich weiß nicht ob du im Universum Antares spielst aber, würde es dir auch nicht komisch vorkommen, wenn ein Spieler von 8 Millionen Punkten auf einmal auf 22 Million Punkte hochspringt? Genau dann wäre der Go/Sgo berechtigt diesen Spieler zu sperren. Nur weil man einem SGO mehr Befugnis gibt heißt das nicht zwingend, dass auch immer darauf zurück gegriffen werden muss. Eine Regeländerungen oder eine Regelergänzung hat nichts damit zu tun wie viel die GOs machen müssen, es verschafft den GOs lediglich die Möglichkeit und das Recht bestimmte Spieler zu sperren, welche offensichtliche nicht mit "normalen" Mitteln spielen, z.B wie im oben genannten Fall..

      The post was edited 2 times, last by don tony ().

    • don tony wrote:

      @DarkAdmiral

      Nein, ich weiß nicht ob du im Universum Antares spielst aber, würde es dir auch nicht komisch vorkommen, wenn ein Spieler von 8 Millionen Punkten auf einmal auf 22 Million Punkte hochspringt? Genau dann wäre der Go/Sgo berechtigt diesen Spieler zu sperren. Nur weil man einem SGO mehr Befugnis gibt heißt das nicht zwingend, dass auch immer darauf zurück gegriffen werden muss.

      Ein Spieler soll gesperrt werden, weil er zuviel Punkte gemacht hat?


      Spieler A schickt Spieler B - 10 Deuterium

      Spieler B händlert das Deuterium zu 20 Kristall und schickt dem Spieler A - 10 Kristall zurück

      Spieler A Händlert die 10 Kristall zu 5 Deuterium und schickt dem Spieler B - 5 Deuterium

      Spieler B händlert das Deuterium zu 10 Kristall und schickt dem Spieler A - 5 Kristall zurück

      Spieler A händlert die 5 Kristall zu 2,5 deuterium und schickt diese zum Spieler B, dieser händlert es zu kristall und schickt zum 2 - 1 - 1 kurs zurüclk zu Spieler A

      eine kurze Billanz:

      Spieler A hatte am Anfang 10 Deuterium und Spieler B nichts

      nach dem tausch hat Spieler A - 2,5 Kristall - und Spieler B hat 17,5 Kristall

      so kann man legal Spieler pushen

      Spieler A kauft das Deut teuer ein und verkauft es billig weiter. Spieler B kauft Deut billig ein und verkauft es teuer. Wo liegt jetzt das Problem? Das A sich mit seinem Verhalten selber schadet, oder das B Gewinn macht?


      und jetzt könnte man einführen, das bei mehreren Handelsvorgängen zwischen 2 Spielern, nach Abschluss des Handels, also nach 72 Stunden der Gegenwert der geschickten Ressourcen auf dem punkteschwächeren Account vorzufinden sein müssen. So wäre der oben beschriebene Tauschvorgang Regelwidrig und ein Go könnte nach 72 Stunden sagen, Spieler A mit 800k Punkten hat dem Spieler B mit 10kk Punkten 1kkk Deuterium geschickt, auf Spieler A lässt nicht annäherend der Gegenwert der Ressourcen von 1kkk deut zum Kurs 2 - 1 - 1 bis 3 - 2 - 1 finden. -> die Spieler werden gesperrt.

      Jeder normale Spieler wird nichts von dieser Regelergänzung merken, nur die jenigen die vorhaben sich zu pushen, müssen sich etwas neues einfallen lassen.. oder spricht was dagegen?

      Handeln, 72h UMod, Handeln, 72h UMod, Handeln, 72h UMod,.......hat jetzt bitteschön was geändert? Ach ja, die Scheuklappen sind einen halben Meter länger. Man sieht den Punktesprung nicht mehr so schnell.
    • Also mal ehrlich..

      Ich finde das Verhalten mancher Spieler auch äusserst fragwürdig.

      Aber es ist nun mal unsere Entscheidung!
      Wenn mich etwas stört, muss ich es ja nicht weiterspielen.

      Mich störts auch tierisch - es nervt. Vor allem, dass viele solcher Spieler die größte "Klappe" haben.
      Aber auch hier gilt meistens: Hunde die Bellen beißen nicht.

      Ausserdem:

      WIESO sollte die GF da andere Regeln einführen?
      Die schiessen sich doch nicht selbst ins Bein. Die DM Ausgaben sind bei solchen Push's enorm. (Schrotthändlern, Ingamehändlern, der nun gepushte Spieler boostert sich irgendwas feines, etc)

      Das ist doch nur vom Vorteil für die GF.

      Zum leidwesen der meisten Spieler.