Kriegssystem

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Als Gast sind dir nicht alle Inhalte und Funktionen dieses Forums zugänglich.
    Um das Forum im vollen Umfang nutzen zu können, registriere dich bitte.

    • Kriegssystem

      Gleich Vorweg. Es geht um eine Erweiterung des Krieges in OGame und soll die folgenden umstrittenen Feauters enthalten: Besetzen von Planeten, Zerstören von Gebäuden, umleiten von Flotten und eventuell Belagerungen. Die Details sind jeweils in den Spoilern und nicht so dramatisch wie es klingt. Da diese Idee sehr Komplex ist würde ich mich freuen das ihr wenn ihr ein dagegen seit eventuell dazu schreibt warum. (Auch wenn es nur ein Bauchgefühl ist zählt das ob wohl mir harte Fakten natürlich lieber sind ^^) Wie Üblich sind alle genauen Werte verhandelbar und hier nur als Richtlinie wie ich sie mir vorstelle angegeben. Wer bessere Ideen hat einfach Bescheid sagen.
      Es ist gegliedert in:
      1. Ausgangssituation
      2. Grundvoraussetzungen für die Idee
      3. Gebäude "Zerstören"
      4. Planeten besetzen
      5. Flotten umleiten
      Vorab jedoch noch eine Entschuldigung zur Formatierung. Irgend wie war ich nicht in der Lage in den Spiolern die Auflistung zu aktivieren. Ging das nicht früher? Aber damit ihr euch nicht bis unten für die Vor- und Nachteile durch kämpfen müsst.

      Vorteile:
      • Krieg bekommt mehr taktische Möglichkeiten.
      • Ein echter Sieg ist durchaus möglich. Wenn der Gegner nurnoch seinen HP hat wird es für ihn mit Saven und kämpfen schwierig und eine Kapitulation sollte in Betracht gezogen werden.
      • Potentiell werden weniger Bunker gebaut. (Ist ein Plani zu Kriegsbeginn ohne Def so ist er nicht einnehmbar so lange er Def hat ^^) -> ja das ist fragwürdig
      • Allydepo und Bomber werden wichtiger, zumindest im Krieg
      Nachteile und Erwiderungen ^^:
      • Nun Krieg wird mehr wie Krieg und damit echt die Hölle wenn man verliert.
      • Sehr Komplex und schwierig zu implementieren -> Aufgabe der GF wenn sie es umsetzen
      • In vollem Maße wohl nur selten genutzt -> Gut da gibt es Ogame auch noch andere Dinge
      1. Ausgangssituation oder wie es heute ist:
      Kriege in Ogame sind bisher folgendes:
      • die Bashregel wird ausgesetzt
      • Man bekommt im Forum seinen eigenen Threat in dem dir auch jeder seine Meinung servieren kann.
      Ansonsten bedeutet Krieg nichts besonderes. Es wird versucht die Def des Gegners auf 0 zu setzen und wenn möglich seine Flottte zu erwischen. Ab und zu wird auch ein Mond zerstört. Aber so echt tolle Sachen kann man im Krieg derzeit nicht machen die man nicht auch sonst tun könnte.

      Was aber ist Krieg eigentlich:
      Es geht nicht darum Gewinn zu erwirtschaften sondern die Verluste des Gegner zu maximieren, seinen Nachschub zu unterbinden und ihn so zur Kapitulation zu zwingen. Unter diesen beiden Gesichtspunkten ist es durchaus sinvoll Gebäude in begrenzten Maße zu zerstören und Planeten für die Dauer des Krieges zu besetzen.

      2. Grundvoraussetzungen für die Idee

      Als erstes muss ein InGame Diplomatiesystem erstellt werden in welchem man überhaupt einander Kriege erklären kann. Das wurde schon oft vorgeschlagen und es sollte daher der GF bereits genug ausgearbeitete Ideen vorliegen. Die Gründe dafür sind die folgenden:
      • Es soll den GOs keine weitere Arbeit mit den Kriegen entstehen.
      • Das System soll automatisch die Funktionen für den Krieg freischalten
      • Es müssen zu Beginn des Krieges Daten über alle Accs gespeichert. (Besonders die Def Werte)
      • Alle Beteiligten müssen darüber informiert werden und eine Kapitulation muss jederzeit unter gerechten Bedingungen möglich sein -> der gerechte Teil ist wohl schwierig. Reparationen für den Kapitulierenden könnten eventuell in % des Accwertes angegeben werden 1-5%?
      • Wenn man gleich dabei ist kann man auch die Verluste der einzelnen Parteien und Spieler mit speichern.
      • Es sollten mehr als zwei Seiten möglich sein. (A vs B; B vs C und C vs A oder entsprechend noch mehr) Man soll sich in einem laufenden Krieg also nicht für eine Seite entscheiden müssen wenn man einer der Parteien an den Kragen will
      3. Feauter Gebäude "Zerstören"

      Die "zerstörbaren" Gebäude sind die Minen, die Werft und die beiden Kraftwerke. Dabei würde ich die Minen getrennt von den anderen Gebäuden behandeln. Beide Gruppen können dann nur getrennt voneinander angegriffen werden. (Muss also vorher entschieden werden) Ablauf des Angriffs und Verhalten der Gebäude im Spioler.

      Display Spoiler

      Ablauf des Angriffs:
      -- Im 3ten Flottenmenü kann Bombenanrgriff und das Ziel (Mine oder Kraftwerke/Werft) ausgewählt werden.
      -- Beim Angriff auf den Planeten wird wie üblich gekämpft. Sind am Ende noch genügend Bomber übrig (5x Gebäudestufe = Anzahl der nötigen überlebenden Bomber) wird per Zufall berechnet ob das Gebäude zerstört wird (Chance immer 10%).
      -- Diese Berechnung erfolgt auch bei unentschieden da die Bomber ja während des Kampfes versuchen ihre Bomben abzuwerfen.
      -- Ein kleines Beispiel: Habe ich die Minenstufen 30 27 28 so benötige ich mindestens 135 Bomber (5*27) um die Chance zu haben mit 10% die Kristallmine zu treffen. Wenn ich auf alle 3 Minen je 10% Chance haben möchte so benötige ich 5*(30+27+28) 425 überlebende Bomber.

      Das Verhalten der zwei Gebäudearten ist dabei jedoch unterschiedlich:

      Minen:
      -- werden von Stufe 1 her zerstört -> Verschüttet
      -- zur Instandsetzung werden jeweils 200% der zum Bau nötigen Ress benötigt
      -- Die Reparaturzeit ist unabhängig von Roboterfabrik oder Werft je 6h pro Stufe. (Worste Case alle 3 Gebäude sind ihre 5 Stufen zerstört also etwa 4 Tage. Exakt 3.75)
      -- Minen schalten komplett ab wenn eine Stufe zerstört wird.
      -- Erklärung: Wenn die oberen Ebenen der Mine Verschüttet sind können die Abgebauten Ress natürlich nicht mehr abtransportiert werden. Da aber bei der Reparatur die unteren Ebenen intakt gelassen werden sollen und verletzte Geborgen ist die Reparatur natürlich Zeit und Ress aufwändiger.

      Werft/Kraftwerke:
      -- werden von der oberen Stufe her zerstört
      -- zur Instandsetzung werden jeweils 50% der zum Abriss nötigen Ress benötigt
      -- Die Reparaturzeit wird dabei normal über benötigte Ress Robo und Nani berechnet
      -- Nur die noch vorhandenen Stufen sind noch einsatzbereit. (Werft original Stufe 12 mit 5 zerstörten Stufen ist also wie eine Werft Stufe 7)
      -- Erklärung: Da die Gebäude zwar getroffen aber nicht komplett zerstört werden sind die nicht getroffenen Bereiche noch verwendbar. Ebenfalls müssen die zerstörten Stufen nur repariert werden und nicht neu gebaut.


      Kurze Fakten und Zusammenfassung des Spiolers:
      Nur Bomber können Gebäude zerstören. Es kann für jedes Gebäude nur eine Stufe pro angriff und maximal 5 Stufen zerstört werden. Die Chance, genügend Bomber vorrausgesetzt, ist pro Gebäude maximal 10%. Da sich für Minen oder Kraftwerke/Werft entschieden werden muss ist die Chance das alle Gebäude unverseht bleiben 72%. Die Chance das alle 3 Gebäude getroffen werden liegt bei 1:1000 oder 0,1%


      4.Feauter Planeten besetzen

      Zum zweiten: Es geht darum das man im Krieg die Option „Planet erobern“ freischalten würde (außer für den generischen HP). Dies würde nach gewissen Regeln ablaufen. Im Spioler sind Details zu finden: Erobern des Planeten, Befestigen des Planeten, zurückerobern des Planeten. Monde und anders und Kreigsende

      Display Spoiler

      Erobern des Planeten:
      -- Im 3ten Flottenmenü kann ich den Auftrag Erobern auswählen.
      -- Der Kampf muss gewonnen werden. Logisch oder?
      -- Es dürfen nur noch 12% der zu Kriegsbeginn vorhandenen Def auf dem Planeten vorhanden sein. (Also frühestens beim 6ten Angriff mit kompletter Defschrottung) -> Dieser Wert muss gespeichert werden.
      -- Die Chance für die Eroberung hängt vom Ausbaulevel des Planeten und der verhältnismäßig noch übrigen Flotte ab. Die genaue Formel würde ich mir noch überlegen aber die Anhaltspunkte wären eine Maximale Chance von 50%, Je stärker der Planet ausgebaut ist desto unwahrscheinlicher eine Eroberung und je mehr Flotte überlebt hat desto wahrscheinlicher.
      -- Die Erfolgreiche Flotte verbleibt am Planeten mit allen mitgebrachten Ress

      Befestigen des Planeten und Nutzungsmöglichkeiten:
      -- Bis zum Bau eines Flottenstützpunktes (Allydepo bietet sich hier an) muss immer wenigstens ein Schiff im Orbit bleiben.(Ansonsten geht der Planet automatisch zum ursprünglichem Besitzer zurück)
      -- 12h nach dem Bau des Flottenstützpunktes geht die verbleibende Def wieder online. Für den Besetzter versteht sich. (hierzu zählt auch das Raketnsilo)
      -- Der Besetzer kann selbst eine Werft, eine Robo und Nani auf den noch verbleibenden Feldern errichten wenn er möchte. Auch bevor er das Allydepo baut. (Ohne Robo braucht es genau 24h)
      -- Die bereits vorhanden Gebäude kann er nicht nutzen, abreisen oder ausbauen.
      -- Sollte ein Planet bereits vollständig ausgebaut sein so bekommt der Besetzer 1 Feld um sein Allydepo zu bauen wenn er will.Rückeroberung/Befreiung des Planeten
      -- Auch hier müssen wieder die 12% Def unterschritten werden. Dies ist automatisch erfüllt sollte der Besetzer inzwischen nicht aufgerüstet haben.
      -- Sollte eine dritte Partei den Planeten erobern wollen (Keiner von der Seite des Besitzers oder des Besetzers) so zählen für ihn die Regeln für die normale Eroberung des Planeten. Lediglich das Allianzdepo, wenn schon vorhanden, kann nach 2h direkt genutzt werden. (Zeit bis die ihren Laptop dort angeschlossen haben) Dasselbe gilt für alle anderen Gebäude des Besetzers. Es werden also nicht 3 Werften gebaut.
      -- Erobere ich den Planeten zurück oder ein Kamerad befreit ihn für mich so bleibt meine Flotte natürlich direkt dort/ hält im Orbit. Die Wahrscheinlichkeit sollte etwas höher sein (mindestens 25%) und ebenfalls von der überlebenden Flotte und dem Ausbauzustand des Planeten abhängen. (Je weniger Flotte überlebt desto geringer die Chance aber je ausgebauter der Planet desto größer die Chance, die Bevölkerung unterstützt einen ja schließlich)
      -- Ist der Planet wieder unter eigener Kontrolle können die vom Besetzer gebauten Gebäude abgerissen werden um die Felder wieder freizugeben und eine erneute Besetzung zu erschweren.

      Monde und anderes:
      -- Nun für Monde zählen die selben Regeln wie für den Planeten. Allerdings sind hier die noch freien Felder durch die Mondbasis ausschlaggebend für die Bebauung.
      -- Für die Eroberung der Monde wird die Formel etwas anders ausfallen. Die Chance auf Erfolg sollte um fair zu bleiben etwas geringer ausfallen (Monde haben ja kaum Def)
      -- Sollte der Planet eingenommen sein und der Mond mit IRaks beschossen so werden die Abfangraketen trotzdem einspringen. (Ja damit kann man seine eigenen Raketen abschießen) Auch während der Zeit in derer die Def des Planeten offline ist. Allerdings ist der Nachbau ja eher schwer möglich. Müsste der Besetzer des Planeten in seiner eigenen Werft tun.
      -- Sprungtor und Phalanx sind nicht nutzbar. -> Besonders hier wünsche, Ideen ...
      -- Umsiedlungen sollten mit besetzten Planeten nicht gemacht werden können. Von keiner Seite wohl gemerkt.
      -- Die Versorgungseinstellungen müssen nach jeder Rückeroberung manuell wieder hochgefahren werden.
      -- Sollte man in den Umod wollen so darf man selber keine Planeten mehr besetzt halten. Über die Option Planet aufgeben sollte es also möglich sein den Planeten direkt zurück zu geben.
      -- Sollte man in den Umod wollen während einer der eigenen Planeten besetzt ist so kann man dies tun. Der Planet sollte er befreit werden wird 24h nach der Befreiung in den Umod folgen. Derweil kann er erneut erobert werden.

      Kriegsende:
      Nach Kriegsende, also Kapitulation einer Seite und eventuell zu erbringender Reparationen, geht der Planet nach 24h wieder in den Besitz seines Gründers über. Noch vorhandene Flotten werden im Orbit gesprengt und erzeugen ganz normal ein TF.


      Zusammengefasst:
      Für den Eroberer/Besetzer ist der Planet nicht viel mehr als ein Flottenstützpunkt. Monde müssen individuell erobert werden ihre Phalanxen und Tore lassen sich nicht nutzen. Nach Kriegsende bekommt der Orginalbesitzer seinen Planeten, mal abgesehen von der Def und einem eventuell leeren Raketensilo, unversehrt wieder.

      5. Flotten umleiten

      Warum und wozu?
      Diese Option sollte nur für den Fall verfügbar sein das der Angeflogene Planet gerade erobert wurde. Der Auftrag jeder Flotte sollte sich wahlweise auf Rückerobern ändern (Angriff Stationieren) oder 1-10 sek vor erreichen des Zieles umdrehen (Transport). Unter Einstellungen sollte man eventuell auch festlegen das die Stationierenflotten automatisch umdrehen. Zusätzlich sollte man in diesem Menü den Treibstoff auf "Krieg" umstellen können. Wenn aktiviert nehmen alle Flotten zusätzlich genug Treibstoff mit um mit der eingestellten Geschwindigkeit den nächsten eigenen Planeten anfliegen zu können. Ist ihr Heimat/Zielplanet erobert worden so kann man dann manuell einstellen mit welcher Geschwindigkeit sie wohin fliegen. Ausgangspunkt für die Berechnung ist dabei der besetzte Planet und die Zeit ihres Eintreffens dort. Der verfügbare Treibstoff ist alles vorhandene Deut im Laderaum. Die Flotte kommt also in gewissem Sinne am Planeten an und fliegt von dort ohne anzuhalten (Kämpfen, Fracht aus- oder einladen) direkt weiter. Wird das neue Ziel wieder eingenommen kann man wieder umleiten ... so lange bis das Deut alle ist. Danach heißt es halt Kämpfen und sein Glück versuchen.
      In der Phalanx verhalten sich alle Flotten als wären sie auf dem Rückflug. (Statio nicht sichtbar, der Rest schon)
      Ist eine Flotte gerade auf dem Anflug auf einen Planeten mit Mond so sollte sie ohne Treibstoffverlust auf den zum Planeten gehörenden Mond umgeleitet werden können. Selbiges sollte gelten wenn sie sich auf den Anflug zum Mond befindet nur das sie dann zum Plani kann. ^^

      So das wars zur Idee.
      Hatte mir noch Belagerungen überlegt. Wäre wie Halten um den Planeten, außerhalb der Geschützreichweite, und jede Flotte die durch möchte hat eine Kampfrunde zu absolvieren. Wäre noch eine weitere Möglichkeit führt aber schon fast wieder zu weit.

      Wie üblich schlage ich auch hier einen Nachrichtenlink für die Galaansicht vor.

      The post was edited 3 times, last by Luping ().

    • Hi

      Das ist eine sehr gut Ausgearbeitete Idee und absolut nicht umsetzbar.

      Ich gehe jetzt nicht auf jeden einzelnen Punkt ein aber zur Zeit ist der Flottenverlust das schlimmste was einem passieren kann.

      Wenn es jetzt noch die Möglichkeit gibt einen kompletten Planeten und damit die Arbeit von Jahren unbrauchbar zu machen wird keiner mehr OGame spielen .

      Gruß McSnoopy
    • Hey,

      eine interessante und schön ausgearbeitete Idee.
      Allerdings hätte ich einen allgemeinen Ergänzungsvorschlag, der schwächere Spieler vor den Kriegsfolgen schützen könnte.

      Kriegserklärungen sollten nur an Allys möglich sein, die:
      1. Mehr Militärpunkte besitzen als die eigene Ally
      2. Deren stärkster Spieler mehr Militärpunkte besitzt als der Stärkste der eigenen Ally

      Ansonsten finde ich die Idee gut, auch wenn sie sicher mit einigem Programieraufwand und anfangs sicher einigen Bugs verbunden sein wird.

      mfg lolo
    • Die Idee stellt jeden Spieler, der in einer Allianz ist und kaum Kampfschiffe hat, mit dem Rücken zur Wand. Grade Allianzen, die nur aus solchen Spielern bestehen, werden dann zur Zielscheibe solcher Kriegserklärungen.

      Ein echter Sieg ist durchaus möglich. Wenn der Gegner nurnoch seinen HP hat wird es für ihn mit Saven und kämpfen schwierig und eine Kapitulation sollte in Betracht gezogen werden.

      Wenn man eh nur noch den HP hat, kann man auch einfach in UMod gehen, bis dem Gegner langweilig ist. Was passiert eigentlich mit den gegnerischen Flotten im UMod, die an den eigenen Planeten stationiert ist?

      Potentiell werden weniger Bunker gebaut. (Ist ein Plani zu Kriegsbeginn ohne Def so ist er nicht einnehmbar so lange er Def hat ^^) -> ja das ist fragwürdig

      Wie bisher auch hier: echte Bunker juckt das nicht. Die werden auch ohne Kriegserklärung gekillt - oder links liegen gelassen.



      @lolo-01
      Nur Kriegserklärungen gegen stärkere zulassen? Dann gibt es noch weniger Krieg, als jetzt. Und es ist auch bisher so, das nur Allianzen der Krieg erklärt werden kann.
    • Gehen wir mal davon aus Kriege wären gegen jeden erlaubt. Dann würde folgendes passieren:

      Fleeter A hat einen Plani bei 2:250, die anderen sind in anderen Galaxien. Er möchte den Mond von Fleeter B bei 2:150 rippen.
      Um nicht über 100Sys fliegen zu müssen, erklärt er der Ally des deutlich schwächeren Spielers C den Krieg wobei C einen Mond in der Nähe von B (optimalerweise im gleichen Sys) hat. Dann erobert er diesen Mond und benutzt ihn als Basis für die Angriffe auf B.
      Somit hätte C zwar mit der Ausgangssituation "A möchte die Fleet von B" nichts zu tun, müsste jedoch trotzdem stark darunter leiden.
      Und falls C kapitulieren sollte, könnte A ja erneut den Krieg erklären.

      Das würde schließlich dazu führen, dass die meisten Topfleeter sich die Monde von schwachen Spielern als Stützpunkte überall im Uni halten könnten, ohne dass die eigentlichen Besitzer ernsthaft etwas dagegen unternehmen könnten.
    • Auf der anderen Seite bringt es aber auch herzlich wenig, nur stärkere Herausfordern zu können. Wenn die ein wenig aufpassen, und nicht zu kleine Flotten bilden, bleiben auch nur noch Angriffe auf unbewachte Planeten und Monde.

      Und da Kriegserklärungen eh eine Vorwarnzeit haben, kann man dann auch gleich in den UMod gehen, sobald man das weiss. Oder vorübergehend aus der Allianz austreten.

      The post was edited 1 time, last by DarkAdmiral ().

    • Kriege sollten halt nur für Allys sein, sollten nur pro spieler ein planeten beinhalten (den man sich auswählt) und es muss jeder spieler freiwillig zustimmen, damit er teilnehmen kann... ausserdem sollten reperatur chancen für alle zerstörten objekte bestehen, die dann nach dem krieg wieder auf ein bestimmtes level hoch "repariert" werden.

      die idee ist mal echt eine geile idee. das würd mal ein wenig mehr sinn in das spiel bringen.
      aber leider ist es mehr als 3 zeilen zu schreiben, das schaffen die entwickler von ogame doch niemals

      Verwarnung wegen Umgangton by McSnoopy : Deine ständigen abfälligen Bemerkungen gegenüber der GF und deren Mitarbeiter wollen wir hier nicht.
    • Cool ausgearbeitet unso...
      Jedoch bezweifel ich, das sowas Platz in OGame finden würde... weil deine Idee hier verändert gut 50% des kompletten Spiels... ^^
    • Als erstes Sorry das die Antwort so lange gedauert hat. Leide war die Teleocom so lustig das Inet abzuschalten. Die Fragen die mir noch selbst eingefallen sind könnt ihr am Ende lesen und zerreißen. ^^

      McSnoopy wrote:

      Wenn es jetzt noch die Möglichkeit gibt einen kompletten Planeten und damit die Arbeit von Jahren unbrauchbar zu machen wird keiner mehr OGame spielen .
      Die Planeten bleiben ja nicht auf Dauer besetzt. Nur für die Zeit des Krieges. Danach fallen sie ja wieder dem Eigentümer zu. Und da Kriege nicht ewig gehen und jederzeit durch eine Kapitulation beendet werden können ist die Arbeit nur Temporär unbrauchbar. (notfalls kann man auch noch aus der Ally austreten. Ist zwar unehrenhaft aber wenn man nicht mit Krieg führen will)

      lolo-01 wrote:

      Kriegserklärungen sollten nur an Allys möglich sein, die:

      Mehr Militärpunkte besitzen als die eigene Ally
      Deren stärkster Spieler mehr Militärpunkte besitzt als der Stärkste der eigenen Ally
      Wie DA schon sagte wäre es sinnlos das System so zu begrenzen das man Schwächere nicht angreifen kann. Der normale Noobschutz und das EP System (So katastrophal ich es in seinem jetzigen Zustand finde) sollten extreme Ungerechtigkeiten verhindern. Natürlich sind auch bei diesem System die Kleineren den Großen kampftechnisch meist unterlegen und nur durch taktisches Vermögen und Teamarbeit in der Lage dies auszugleichen. Allerdings ändert dies nichts an der jetzigen Situtation.

      DarkAdmiral wrote:

      Wenn man eh nur noch den HP hat, kann man auch einfach in UMod gehen, bis dem Gegner langweilig ist. Was passiert eigentlich mit den gegnerischen Flotten im UMod, die an den eigenen Planeten stationiert ist?
      Ich hatte das wohl nicht richtig beschrieben. Ist ein Planet besetzt kann er nicht in den Umod. Der Acc des originalen Besitzer kann natürlich in den Umod. Nur der besetzte Planet eben nicht. Genausowenig kann ein Acc in den Umod der noch Planeten besetzt hält. Sollte ein besetzter Planet befreit oder freigegeben werden folgt er 24h später einfach in den Umod nach.

      lolo-01 wrote:

      Gehen wir mal davon aus Kriege wären gegen jeden erlaubt. Dann würde folgendes passieren:

      Fleeter A [...] möchte [...] Fleeter B [angreifen. Er erklärt] [...] der Ally des deutlich schwächeren Spielers C den Krieg [um dessen Mond nutzen zu können].

      Das würde schließlich dazu führen, dass die meisten Topfleeter sich die Monde von schwachen Spielern als Stützpunkte überall im Uni halten könnten, ohne dass die eigentlichen Besitzer ernsthaft etwas dagegen unternehmen könnten.
      Von der Grundtheorie ist etwas dran und von der Reglung sollten Extreme in diese Richtung verboten werden wie es Kriege sind die nur zum Aussetzen der Bashregel dienen. Allerdings ist das Extrem welches du hier ausmalst eher nicht zu befürchten. Und zwar aus folgenden Gründen:
      • Da der Mond mit Flotte gehalten werden muss bis die richtigen Gebäude gebaut wurden sollte das auf dem Mond überhaupt möglich sein. Daher müsste die ganze Zeit eine Flotte stationiert sein die der Besitzer des Accs nicht besiegen kann. (Er ist ja in 3min am Mond) Und wenn man nur ein klein wenig Kommunikativ ist findet sich in der Nähe sicher jemand der das TF zu schätzen weiß.
      • Des weiteren ist es Logistisch Problematisch dutzende Monde mit Deut und dergleichen zu versorgen und im Falle eines Angriffes zu halten wenn die Sprungtore nicht nutzbar sind.
      Wenn müsste also der Planet mit erobert werden was den logistsichen Aufwand wieder extrem erhöht. Der letzte Punkt ist folgender:
      • Das Opfer kann jeder Zeit kapitulieren. Damit wird der Krieg beendet und der Besetzer hat 24h Zeit den Plani/Mond zu räumen. Alle dann noch vor Ort befindlichen Schiffe werden ja zerstört.

      Toxicterror wrote:

      Jedoch bezweifel ich, das sowas Platz in OGame finden würde... weil deine Idee hier verändert gut 50% des kompletten Spiels... ^^
      Ja die Idee ist umfangreich und eine zeitnahe Umsetzung eher unwahrscheinlich. Für alle Ideen gilt allerdings:
      Da die GF immer mal wieder neue Dinge einführt kann es nicht schaden wenn bereits ein paar gut ausgearbeitete Ideen vorliegen. Die GF spart an der Entwicklung (es muss ja keiner mehr ausarbeiten sondern nur noch programmieren) und für uns hat es den Vorteil (vorausgesetzt die Idee hat entsprechend Zuspruch) das die Wahrscheinlichkeit steigt das etwas gewünschtes umgesetzt wird.

      Was mir zur eigentlichen Idee noch für Fragen gekommen sind:
      Was sieht wer auf den besetzten Planeten?
      Klar der Besetzer sollte alle Bewegungen sehen als wäre es sein eigener Planet aber:
      Was sieht der eigentliche Besitzer noch?
      • Ich würde sagen das die Widerstandsgruppen noch Informationen über Gebäude, Def und stationierte Flotten liefern. (kann man wie üblich in den entsprechenden Menüs sehen)
      • Über die Flottenbewegungen sollte nur ersichtlich sein ob sich Flotten gerade auf dem Weg befinden. Allerdings bin ich mir da nicht sicher. Wenn ist natürlich klar das Details wie Flottenzusammensetzung, Fracht und Ankunftszeiten nicht ersichtlich sein sollten.
      Ersteres ersetzt einen Scann. Zweiteres wäre vergleichbar mit einer Phalanx mit Spiotechnik 0. Vor allem bei Monden bin ich da etwas skeptisch ob das gehen sollte.

      Wie üblich ist alles verhandelbar und der Galaansicht fehlt ein Link ins Nachrichtenmenü.
    • diese Idee würde bei minern die arbeit von jahren kaputt machen. ich spiele seit 2006 ogame und wenn man mir 3 planis "bombardiert" und dort die minen "zerstört" wären die kosten für den wiederaufbau imens.
      dazu kommt, dass viele spieler in ihre minen viel dm investiert haben.
      wenn mir das passieren würde, würde ich meinen ecc löschen, denn es gibt genug gelangweilte spieler die gefühl unter 10 jahren alt sind. solche spieler würden minen zerschießen ohne sinn einfach um andere spieler zu nerven.

      der einzige weg dagegen wären extreme bunker
      ich stelle mir da jeweils 1 million schussfang und 30k Plasmas vor
    • @spomer14 zuerst es ist ein Kriegsfeature: wenn du nicht im Krieg bist kann das nicht passieren. Wenn du im Krieg bist kannst du immer Kapitulieren oder aus der Ally austreten und so den Krieg verlassen.
      Aber zu deinem eigentlichen Einwand:
      Die Kosten für den Wiederaufbau der Minen sind zu vernachlässigen. Die Minen werden von Stufe 1 her zerstört und maximal bis Stufe 5, das bedeutet das du 200% der Kosten für Stufe 1 - 5 bezahlen musst. Habe es jetzt nicht im Kopf aber Kistallmine Stufe 15 kostet ~ 35k Met + 17k Kri. Da könnte man schätzen das damit ungefähr alle Kosten geklärt sind (und das ist weniger als ein Bomber). Was viel schwerer wiegt ist in dem Fall der Ausfall der Minen für 6h pro Stufe (wenn die reperatur sofort eingeleitet wird). Es kann mit stetigen Angriffen, während des Krieges!!!, also dafür gesorgt werden, dass die Res Produktion ausfällt. Die Reperatur pro Stufe ist mit 6h angesetzt. Also 1Tag 6h bis eine vollständig zerstörte Mine wieder funktioniert. (Mal 3 wenn alles zerstörbare zerstört wurde.)

      Dein Bunker wäre nur bedingt sinnvoll. Es is wie gesagt ein Kriegsfeature. Es geht daher von vornherein nicht um Gewinn sondern um darum den anderen zu schaden. Daher sind Angriffe auch auf Bunker zu erwarten. Zu mal die Bomber (die gut gegen Def sind) ja nur überleben müssen und nicht gewinnen.